http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

AktuellesBund, Land & KommuneITHaushalt & FinanzenVerteidigung & SicherheitPersonellesRecht & Vergabe 
Wettbewerb unter Postdienstleistern findet auch bei den Tarifen statt. Die Mitarbeiter der Deutschen Post AG  wehren sich.(Foto: Deutsche Post AG)
Beschaffungsamt schreibt Postleistungen neu aus

Rügen rauf und runter

Das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BeschA) bereitet die Neuausschreibung des Rahmenvertrags für den Briefversand der Bundesbehörden vor. Die ursprüngliche Ausschreibung war zurückgezogen worden nachdem mehrere Bieter verschiedene Punkte des Vergabeverfahrens gerügt hatten. (29.05.2015)

(Fotos: Stadt Hamburg/Finanzministerium Sachsen-Anhalt)
Ein Streitgespräch mit Hans Hinrich Coorssen und Dr. Norbert Eichler

Die Doppik – unnütz oder wertvoll?

Die Einführung der Doppik hat große Hoffnung auf rationalere Entscheidungsprozesse oder transparente Ausgaben und Einnahmen geweckt. Mittlerweile häufen sich aber auch kritische Stimmen. Man zweifelt am Nutzen, der dem Aufwand gegenübersteht. Die Lager scheinen hier gespalten. Ein überzeugter Doppik-Befürworter ist Hans Hinrich Coorssen, Haushaltsdirektor von Hamburg. Kritischer sieht das Dr. Norbert Eichler, Abteilungsleiter Haushalt im Finanzministerium Sachsen-Anhalt. Der Behörden Spiegel traf sich mit beiden, um die Kritik an Doppik und Kameralistik auf den Prüfstand zu stellen. Das Gespräch moderierte Lora Köstler-Messaoudi. (29.05.2015)

Neue Studie zeigt: Mangelnde Wertschätzung steigert Stressempfinden

Burnout – Wenn Stress krank macht

Um Burnout ranken sich viele Mythen: Lange Zeit galt er als eine Manager-Krankheit, die den Leistungsträgern der Gesellschaft vorbehalten war. Bei den Bemühungen um Arbeitsschutz und dienstliche Gesundheitsförderung standen dagegen vor allem körperliche Belastungen im Mittelpunkt.

In der historischen Stadthalle Wupertal findet in diesem Jahr das 16. ÖV-Symposium statt. (Foto: Klaus Pagel/cc by nd 2.0/flickr.com)
E-Government

16.ÖV-Symposium in NRW

Beim 16. ÖV-Symposium treffen sich Behörden in Wuppertal, um sich über E-Government in Nordrhein-Westfalen zu informieren und auszutauschen. Am 20. August 2015 laden das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW, die IT-Unternehmen Materna und Infora sowie die kommunalen NRW-Spitzenverbände in die Historische Stadthalle ein.(29.05.2015)

Anzeige

Südtirols IT-Landesrätin Waltraud Deeg stellte gemeinsam mit Abteilungsdirektor Dr. Kurt Pöhl (rechts) und Ivo Planötscher das Geoportal Südtirol vor.(Foto: LPA/Karin Leitner)
Daten von Behörden werden transparenter

Geoportal Südtirol freigeschaltet

Wer nach geografischen Daten Südtirols sucht, der hat es künftig leicht: Im Südtiroler Bürgernetz wurde im neuen “Geoportal” ein ansehnliches Datenvolumen gesammelt, das nun kostenlos zur freien Weiterverwendung zur Verfügung gestellt wird. IT-Landesrätin Deeg hat Mitte Mai das Geoportal gemeinsam mit Fachleuten der Südtirol Informatik AG vorgestellt.(29.05.2015)

Deutschland drohen wegen unzureichender Überprüfung der Sicherheitskontrollen an Flughäfen Strafzahlungen an die Europäische Union.(Foto: digital cat/cc by 2.0/www.flickr.com)
Mangelnde Flughafenüberwachung

EU verklagt Deutschland

Die Europäische Kommission hat beschlossen, die Bundesrepublik Deutschland aufgrund mangelhafter Überwachung der Sicherheitskontrollen an einigen Flughäfen hierzulande vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg zu verklagen. Das teilte die Behörde in Brüssel mit. (29.05.2015)

Unter der Leitung von Direktorin Dr. Settekorn sollen mit dem Kaufhaus des Bundes und der e-Vergabe als Basis durch das Beschaffungsamt des BMI die elektronischen Einkaufsprozesse des Bundes vorangebracht werden. (Foto: Beschaffungsamt des BMI)
Ebola-Hilfe, Green-IT und "Leichte Sprache"

Beschaffungsamt des BMI legt Tätigkeitsbericht vor

Über 450 Einzelaufträge hat das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums (BeschA) 2014 vergeben und mehr als 350 Rahmenvereinbarungen abgeschlossen. Der jetzt vorliegende Tätigkeitsbericht der in Bonn ansässigen Behörde informiert über seine Tätigkeit im vergangenen Jahr und die sich daraus ergebenden künftigen Aufgaben. (28.05.2015)

Der Leitende Kriminaldirektor Elmar May wird neuer Chef des Polizeipräsidiums Westpfalz. (Foto: Innenministerium Rheinland-Pfalz)
Elmar May neuer Präsident

Führungswechsel beim Polizeipräsidium Westpfalz

Das Polizeipräsidium Westpfalz hat einen neuen Chef. Elmar May, Leitender Kriminaldirektor, übernimmt das Amt von Wolfgang Erfurt. Dieser geht nach über 47 Jahren im Polizeidienst in den Ruhestand. (28.05.2015)

Heinz Rudolph übernimmt das Amt des brandenburgischen Landesbranddirektors.(Foto: LSTE)
Heinz Rudolph folgt auf Norbert Zoschke

Neuer brandenburgischer Landesbranddirektor ernannt

Heinz Rudolph ist Brandenburgs neuer Landesbranddirektor. Innenminister Karl-Heinz Schröter ernannte den 53-Jährigen in Potsdam zugleich zum neuen Leiter der Landesschule und Technischen Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE). (28.05.2015)

Rolf Christiansen ist neuer Vizepräsident des Deutschen Landkreistags. (Foto: Landkreis Ludwigslust-Parchim)
Brandenburgs Innenminister Schröter DLT-Ehrenmitglied

Landrat Christiansen zum DLT-Vize gewählt

Die Delegierten der noch bis heute in Saarbrücken stattfindenden Jahrestagung des Deutschen Landkreistages haben Landrat Rolf Christiansen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) einstimmig zu einem von vier DLT-Vizepräsidenten gewählt. Darüber hinaus erhielt der Minister für Inneres und Kommunales des Landes Brandenburg und Landrat a. D. Karl-Heinz Schröter die Ehrenmitgliedschaft des Deutschen Landkreistages. (28.05.2015)

Beim Zukunftsforum Infrastruktur im Berliner Bundesverkehrsministerium (v. l. n. r.): Dr. Stefan Krause, Abteilungsleiter Straßenbau; Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt; Wilhelm Molterer, Vize-Chef Europäische Investitionsbank (EIB); Prof Torsten Böger, Geschäftsführer der Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft des Bundes (VIfG). (Foto: BMVI)
Verkehr,Energie,Krankenhäuser

EIB-Vize Molterer: "Ohne ÖPP weniger Infrastruktur"

Ohne ÖPP würden wesentliche Bauvorhaben öffentlicher Infrastruktur in Europa Wunschdenken bleiben, erklärte der Vize-Chef der Europäischen Investitionsbank (EIB), Wilhelm Molterer, am Dienstag in Berlin. (28.05.2015)

Das neue Design der Homepage des Landes Rheinland-Pfalz ist insbesondere auch für die mobile Nutzung geeignet. (Screenshot: BS/rlp.de)
Die mobile Nutzung wird komfortabler

Neues Landesportal in RLP

Das Land Rheinland-Pfalz hat seinen Internatauftritt überarbeitet und zeigt sich nun mit einer frischdesignten Präsenz im Web. “Der neugestaltete Internetauftritt der Landesregierung präsentiert sich moderner und lesefreundlicher”, sagte Regierungssprecherin Monika Fuhr zum Livegang des neuen Landesportals www.rlp.de. Die Homepage wurde den Nutzungsgewohnheiten der Besucher stärker angepasst.(28.05.2015)

Nordrhein-Westfalens Polizisten fahren künftig in neuen Streifenwagen. (Foto: Maik Maid/cc by sa 2.0/www.flickr.com)
BMW gewinnt Ausschreibungsverfahren

Neue Streifenwagen für Nordrhein-Westfalen

Die nordrhein-westfälische Landespolizei erhält neue moderne Funkstreifenwagen. Der Hersteller BMW hat den Zuschlag für das Leasen von bis zu 1.845 Neufahrzeugen in den nächsten drei Jahren vom Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg erhalten. Die ersten neuen Fahrzeuge vom Typ BMW 318d touring werden noch in diesem Jahr ausgeliefert. (28.05.2015)

Das neue System FELIS erleichtert den Mitarbeitern der Polizeileitstellen in Mecklenburg-Vorpommern die Koordinierung der benötigten Kräfte. (Foto: Wiesbaden112.de/cc by-nc-nd 2.0/www.flickr.com)
Erleichterung für Polizisten bei der Koordinierung von Einsätzen

Wirkbetrieb der neuen Einsatzleitstellensoftware gestartet

"Die Einsatzleitstellen sind die Regieräume der Landespolizei. Und ihre Polizistinnen und Polizisten sind die Regisseure der Sicherheit. Sie haben den Laden im Griff und sorgen dafür, dass alle Polizisten da sind, wo sie gebraucht werden. Sie tragen damit eine hohe Verantwortung für die eingesetzten Kollegen und damit auch für die Bevölkerung in unserem Land", betonte Innenminister Lorenz Caffier zum feierlichen Start des Wirkbetriebs des "Flexiblen Einsatzleitsystems Innere Sicherheit (FELIS) im Polizeipräsidium Rostock. (28.05.2015)

Die Bundesregierung will den Breitbandausbau weiter fördern (Foto: BS/ein)
Neue Lizenzen verfügbar

Versteigerung für den Breitbandausbau

Heute beginnt in Mainz die Versteigerung der 700-Megahertz-Frequenzen. Die Erlöse aus dieser Versteigerung, die so genannte Digitale Dividende II, gehen je zur Hälfte an Bund und Länder, die ihre Anteile an den Einnahmen zur Förderung des flächendeckenden Breitbandausbaus einsetzen wollen. (27.05.2015)

Sie denkt an ihre Heimat. Unterschiede wie etwa zwischen der Diakonie und Caritas sind ihr egal. (Foto: Andreas Kollmorgen/cc by 2.0/www.flickr.com)
Flüchtlingsbetreuung: Führungszeugnisse, Sprachkenntnisse, Sozialpädagogik

Demographischer Quantensprung

Die Flüchtlinge werden mehr und das wird sich nicht ändern. Vorhandene Gebäude, die umgenutzt oder gar konfisziert werden, reichen nicht aus. Vor allem aber: Den Städten, Kreisen und Gemeinden fehlt es an Betreuungspersonal, und zwar an qualifizierten Fachkräften. Praktisch das gesamte Bedürfnisspektrum des häuslichen Alltags und der Wohlfahrtspflege will gedeckt sein, wenn es um mehr als nur vorläufige Unterbringung gehen soll. (27.05.2015)

Selfies stehen im Zentrum der diesjährigen Preisverleihung (Foto: Loren Kerns/cc by 2.0/www.flickr.com)
Kandidaten nominiert

klicksafe Preis für Sicherheit im Internet

Für den Preis, der bereits zum neunten Mal vergeben wird, hatten sich insgesamt 98 Web-Angebote und Medienkompetenz-Projekte beworben. In einer Vorauswahl schafften es drei Projekte in die engere Wahl und wurden nominiert. (27.05.2015)

Der Koffer mit dem Spendematerial wurde aus einem ICE gestohlen. (Foto: ICE/ConstiAB/cc by-nd 2.0/flickr.com)
Täter noch unbekannt

Koffer mit Knochenmark gestohlen

Bisher unbekannte Täter haben im Bahnhof Siegburg einen mit Knochenmark gefüllten Transportkoffer entwendet. Dazu lenkten sie während des Halts eines ICE's Mitarbeiter einer französischen Gesundheitsbehörde ab, die das Behältnis mit der Aufschrift "Do not X-ray this bag" bewachten, und verließen anschließend unerkannt den Zug. (27.05.2015)

Persönliche Informationen sind viel mehr als ein Datensatz, sie sind Teil unserer Identität. (Foto: Charles Tsevis/cc by nc nd 2.0/www.flickr.com)
Diskussionsrunde

Privacy im digitalen Zeitalter

Verbraucher fürchten um ihre persönlichen Daten – so das Ergebnis einer aktuellen Studie von Symantec. Viele entscheiden sich beim Einkauf nicht mehr nur für ein Produkt oder eine Marke, sondern auch auf Basis ihrer Einschätzung, ob ihre Informationen in sicheren Händen sind. Dabei sind nur 24 Prozent der Meinung, dass ihre Daten bei Händlern wirklich sicher sind.(27.05.2015)

Die Umsetzung von INSPIRE in Deutschland macht Fortschritte, auch wenn der Zeitplan nicht exakt eingehalten werden konnte. (Grafik: EU-Kommission)
Aktueller Stand

INSPIRE-Umsetzung in Deutschland

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind dazu verpflichtet, im Rahmen des INSPIRE Monitoring jährlich bis Mitte Mai Auskunft über den Aufbau und den Betrieb ihrer Geodateninfrastruktur zu geben. Dementsprechend hat Anfang Mai die Koordinierungsstelle der GDI-DE die Ergebnisse des INSPIRE Monitoring aller Bundesländer veröffentlicht und an die EU-Kommission übermittelt.(27.05.2015)



- Anzeigen -
Werbung


 
Partner
Partner

Logo der ICT AG