http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

AktuellesBund, Land & KommuneITHaushalt & FinanzenSicherheit & VerteidigungPersonellesRecht & Vergabe 
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze nicht beenden. (Foto: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr)
Grenzsicherheit hat oberste Priorität

Schleierfahndung soll ausgeweitet werden

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) spricht sich gegen den Plan der EU-Kommission aus, die verstärkten Binnengrenzkontrollen bis spätestens Mitte November einstellen zu lassen. (17.08.2017)

Es konnten bisher 257 Tatverdächtige zu 190 dieser Straftaten ermittelt werden. (Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)
Gewalt gegen Flüchtlinge

BKA veröffentlicht Zahlen des zweiten Quartals 2017

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat die vorläufigen Zahlen zu politisch motivierter Gewalt im Zusammenhang mit Asylbewerbern/Flüchtlingen im Zeitraum von Anfang April bis Ende Juni 2017 veröffentlicht. (15.08.2017)

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Braunschweig kommen ab sofort 15 mit Datenloggern ausgestattete, neue Funkstreifenwagen zum Einsatz. Die bei ihrem Betrieb aufgezeichneten Daten kommen der Forschung zugute. (Foto: TU Braunschweig, NFF)
Moderne Streifenwagen übergeben

Forscher wollen möglichst umweltfreundliche Fahrzeuge

Braunschweigs Polizeipräsident Michael Pientka hat im Rahmen des Projekts "lautlos&einsatzbereit" die ersten 15 von insgesamt 50 geplanten Streifenwagen an die Vollzugskräfte übergeben. Die Autos sind mit Datenloggern ausgestattet. Diese kompakten Geräte speichern unter anderem Werte zu gefahrenen Geschwindigkeiten, dem Energieverbrauch oder dem Ladezustand der Fahrzeugbatterie. (15.08.2017)

Hessen unterstützt seine Feuerwehren in diesem Jahr mit 22 Millionen Euro. Das ist ein neuer Rekord und aufgrund der erheblichen Einnahmen aus der Feuerschutzsteuer möglich. (Foto: magicpen, pixelio.de)
Finanzspritze in Rekordhöhe

22 Millionen Euro für hessische Feuerwehren

Dank der sprudelnden Einnahmen aus der Feuerschutzsteuer erhalten die Feuerwehren Hessens finanzielle Unterstützung von der Landesregierung in noch nie da gewesener Höhe. Die Verantwortlichen vor Ort bekommen 22 Millionen Euro. (15.08.2017)

Nicht nur in Baden-Württemberg ist die Organisierte Kriminalität virulent. Deshalb fordert Innenminister Strobl über Ländergrenzen hinweg gemeinsam polizeilich zu agieren. (Foto: Lutz Stallknecht / pixelio.de)
Kriminalität erfolgreicher bekämpfen

BW: Enge Zusammenarbeit der Strafverfolgungsbehörden angedacht

Deutschland hat mit der Organisierten Kriminalität zu kämpfen, die oftmals auch über Landesgrenzen hinweg operiert. Baden-Württemberg hat jüngst die Jahresberichte für Organisierte Kriminalität und Wirtschaftskriminalität des Jahre 2016 vorgestellt. Internationale Banden von Rockern, Mafia und Nationalisten sind die Haupttätergruppen, gegen deren Strukturen die Landespolizei vorgeht. (15.08.2017)

Die 3DEXPERIENCE-Plattform (Grafik: Dassault Systèmes)
Boing und Dassault Systèmes arbeiten gemeinsam

Partnerschaft für 3DEXPERIENCE-Plattform

Dassault Systèmes und Boeing haben ihre Partnerschaft erweitert. Boeing baut den Einsatz von Dassault Systèmes-Produkten in seinen kommerziellen Programmen in der Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung aus, um die Dassault Systèmes 3DEXPERIENCE-Plattform einzusetzen. (14.08.2017)

Spektakuläre Live-Vorführungen professioneller Drohnenpiloten im Rahmen des UAS-Symposiums (Foto: BiZBw).
Neue Wege der Drohnenbekämpfung

Angriffsszenario auf UAS-Symposium simuliert

Ein Symposium am Bildungszentrum der Bundeswehr (BiZBw), vom Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) gemeinsam mit der Deutschen Hochschule der Polizei organisiert, stellte sich am Ende Juni dieser Herausforderung. (10.08.2017)

Die Ehrenzeichen in Silber und Gold gibt es bereits. (Foto:  LFVBW)
Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze

Baden-Württemberg ehrt 15 Jahre Dienstzeit

"Für 25-, 40- und 50-jährige Dienstzeit werden die Feuerwehrfrauen und -männer im Land bereits mit einem Ehrenzeichen gewürdigt. Als Zeichen der Anerkennung werden wir jetzt das Ehrenzeichen in Bronze für die 15-jährige Dienstzeit einführen", sagte der Stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl (CDU), Ende Juli in Stuttgart. (10.08.2017)

Eine PZL M28 "Skytruck" der polnischen Luftwaffe auf der Berliner Luftfahrtmesse ILA 2012 (Foto: BS/Portugall)
"Skytruck": Noch ein Lückenfüller

Deutsches Heer schließt Leasing-Vertrag über vier Jahre

Die Verzögerungen für die Bundeswehr bei der Auslieferung und Zulassung des Transportflugzeugs Airbus A400M, das die betagte C-160 "Transall" ersetzen soll, bewirkten bereits ein begrenztes Ausweichen auf die Lockheed C-130J "Hercules", die zusammen mit Frankreich betrieben werden wird. (09.08.2017)

Generalleutnant Ludwig Leinhos, Inspekteur CIR, (l.) und BSI-Präsident Arne Schönbohm (Foto: Pump/ PIZ CIR)
Zusammenarbeit im Bereich Cyber-Sicherheit

BSI-Präsident zu Besuch im KdoCIR

Das Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) streben eine Intensivierung der Zusammenarbeit beim Schutz vor und der Abwehr von Bedrohungen für informationstechnische System an. Darüber verständigten sich der Inspekteur des Cyber- und Informationsraums Generalleutnant Ludwig Leinhos und BSI-Präsident Arne Schönbohm. (09.08.2017)

Eine große Familie: Rund 50 Kinderfeuerwehren gibt es bereits in Nordrhein-Westfalen. (Foto: VdF NRW)
NRW-Innenministerium stellt Transportfahrzeuge und Geld

Kinderfeuerwehren werden unterstützt

Das Düsseldorfer Ministerium des Innern unterstützt die Kinderfeuerwehren in Nordrhein-Westfalen mit fünf Transportfahrzeugen und Fördergeldern. Die Strategie dahinter lautet: möglichst früh mit der Nachwuchsgewinnung ansetzen. (09.08.2017)

Bei der Pressekonferenz zum Ministerbesuch in der neuen Liegenschaft der Bundespolizei in Berlin: der Präsident des Bundespolizeipräsidiums Romann, der Bundesinnenminister de Maizière und der Präsident der Bundespolizeidirektion 11 Lindner (v.l.) (Foto: BS/Stiebel)
Bundespolizeidirektion 11 vorgestellt

"Neuer Baustein für die Sicherheitsarchitektur"

Seit 1. August 2017 werden alle Spezialkräfte der Bundespolizei unter einheitlicher Führung in der neuen Bundespolizeidirektion 11 (BPOLD 11) zusammengefasst. Bei seinem Besuch in der neu erworbenen Liegenschaft in Berlin, sprach Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière von einem "neuen Baustein für die sich stetig verändernde Sicherheitsarchitektur". (08.08.2017)

Die Teilnehmer der Diskussionsrunde in Bobenheim-Roxheim sprachen über Impulse bei der Entwicklung der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).  (Foto: BBK)
Im Fokus: Zukunft des Ehrenamtes

Weiterentwicklung der gesamten Blaulicht-Familie diskutiert

Zu der öffentlichen Veranstaltung "Sicherheit in Stadt und Land – Zukunftsfähigkeit unserer Freiwilligen Feuerwehr und der gesamten Blaulicht-Familie" hatten Mitte Juli die Bundestagsabgeordnete Doris Barnett und der rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete Martin Haller (beide SPD) nach Bobenheim-Roxheim eingeladen. (08.08.2017)

Gesichtserkennung gegen Gefährder

Intelligente Videotechnik auf dem Vormarsch

Bereits im Frühjahr haben das Bundesministerium des Innern (BMI), die Deutsche Bahn AG, die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt (BKA) sich in einer behördenübergreifenden Projektgruppe auf die Durchführung von zwei separat zu erprobenden Testszenarien am Bahnhof Berlin Südkreuz verständigt. Es geht um die Erprobung intelligenter Videotechnik zur Gesichtserkennung. (08.08.2017)

Gefragt wie nie: der Arbeitgeber Polizei. (Foto: Bundespolizei)
Polizei auf Platz eins

Der Öffentliche Dienst steht bei Schülern hoch im Kurs

Mehr als ein Viertel der deutschen Schüler möchte nach der Schule im Öffentlichen Dienst arbeiten. Dies zeigt eine aktuelle Studie.(07.08.2017)

"Elbflorenz" hat mit dem G20-Gipfel im Juli Nächte des Zorns und enthemmten Hasses erlebt. Nun traf die hanseatische Metropole ein brutaler Anschlag - verübt durch einen 50-jährigen Palästinenser aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. (Foto: BS/bagalute, CC By-Sa 2.0, flickr.com)
Erneut Hamburg!

Welle der Gewalt reißt nicht ab

Der G20-Gipfel ist noch nicht verraucht, die Aufarbeitung von Einsatztaktiken noch nicht beendet, da erschüttert die Hansestadt ein Attentat. Eine Messerattacke eines Mannes aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, palästinensischer Herkunft, tötet einen 50-Jährigen und bringt mehrere Schwerverletzte in die Notoperation. (03.08.2017)

V.l.n.r.: Dr. Klaus Zehner, Udo Münch, Peter Beuth, Ortwin Neuschwander (Foto: BS/HMdIS)
Bevölkerungsschutz

Hessische Polizei warnt künftig auch über KATWARN

Die hessische Polizei setzt künftig das Warn- und Informationssystem KATWARN ein, um die Bevölkerung über Großschadenslagen wie Terroranschläge zu informieren. Die kostenlos erhältliche App bildet dabei eine schnelle und verlässliche Ergänzung zu den bereits bestehenden Warn- und Informationsmechanismen der Polizei, betonte der hessische Innenminister Peter Beuth im Rahmen der Vorstellung der App im Krisenzentrum des Innenministeriums. An der Pressekonferenz nahmen auch Landespolizeipräsident Udo Münch sowie Dr. Klaus Zehner von der SV Sparkassen Versicherung und Ortwin Neuschwander vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS teil. Die erstmalige Nutzung der App durch die Polizei erfolgte Mitte Juli in Form eines Probealarms. (02.08.2017)

Bei der Predictive Policing-Lösung der hessischen Polizei werden Informationen über vergangene Straftaten ausgewertet und auf einer Karte dargestellt. Anders als bei der althergebrachten Stecknadel-Methode werden auch komplexe Zusammenhänge computergestützt analysiert und visualisiert. (Foto: mark justinecorea, cc by 2.0, flickr.com)
Landesweiter Roll-out

Predictive Policing in Hessen

Ab Herbst soll in Hessen landesweit die Progonose-Software "KLB-operativ" zum Einsatz kommen. Zuvor hatte es bereits einen Testlauf in fünf Polizeidirektionen gegeben. (31.07.2017)

(Foto: Deutscher Feuerwehrverband/cc by-nc-nd 2.0/www.flickr.com)
Einsatzzahlen vorgelegt

Zum ersten Mal über 450.000 Alarmierungen

Zum ersten Mal in ihrer über 160-jährigen Geschichte hatte die Berliner Feuerwehr 2016 mehr als 450.000 Einsätze zu bewältigen. 82 Prozent aller Alarmierungen entfielen dabei auf den Bereich des Rettungsdienstes. Allein bei den Rettungswagen gab es im vergangenen Jahr - verglichen mit dem Wert aus dem Jahre 2006 - fast 150.000 Einsätze mehr. (27.07.2017)

Ob von der Luft, auf dem Land oder wie hier zur See (Foto: Atlas Elektronik): in allen Dimensionen sind Unmanned Vehicles unterwegs. (Foto: BS/Portugall)
Zum 6. Mal in Godesberg

Forum "Unmanned Vehicles"

Die Entwicklung unbemannter Plattformen, die automatisiert, aber auch zunehmend autonom unterwegs sind, hat erheblich an Fahrt aufgenommen. Dieser technische Fortschritt fordert aber auch, sich mit den rechtlichen und ethischen Fragen des Einsatzes automatisierter und autonomer Systeme intensiv auseinanderzusetzen. (26.07.2017)



- Anzeigen -
Werbung


 

 
Partner
Partner

Logo der ICT AG