http://www.behoerden-spiegel.de

Sonderpublikationen

Die Behörden Spiegel-Gruppe veröffentlicht zahlreiche Sonderpublikationen. Unter anderem zu folgenden Themen:

Standardsoftware, etwa Betriebssysteme oder Office-Programme, verursachen erhebliche Kosten. Mit gebrauchter Software kann die Öffentliche Hand jedoch oft mehr als 50 Prozent der Kosten sparen. Einige Behörden nutzen daher diese Beschaffungsmöglichkeit bereits. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärte den Handel mit Gebrauchtsoftware schon im Juli 2012 für rechtmäßig. Der Bundesgerichtshof (BGH) schloss sich diesem Urteil im Januar 2014 vollumfänglich an. Dieses Praxishandbuch des Behörden Spiegel soll daher Behördenmitarbeitern/innen die Möglichkeit bieten, den alternativen Beschaffungsmarkt in den wichtigsten Facetten genau kennen zu lernen.

Die Sonderausgabe "CCC Magazine" wird vom Behörden Spiegel aus Anlass der Weltklimakonferenz 2017 in Bonn herausgegeben. Die Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen berät in ihrer 23. Auflage über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens aus dem Jahr 2015. Die Präsidentschaft in diesem Jahr liegt bei der Republik Fidschi, aufgrund der geringen Größe und fehlender Veranstaltungsorte für eine solche Großveranstaltung wird die Konferenz in Bonn, dem Sitz des Klimasekretariats der UN, ausgerichtet. Die Sonderausgabe "CCC Magazine" können Sie hier herunterladen.

e-MobilityDas E-Mobility-Jahrbuch 2017 adressiert interessierte Entscheider und Mitarbeiter aus den Kommunen. Auf 56 Seiten erhält der Leser einen kompakten Eindruck von Perspektiven und Positionen verschiedener Verbände, Kommunen und Forschungseinrichtungen. Das Jahrbuch soll nicht nur der Information dienen und den vielfältigen Strauß an Strategien, Projekten und Meinungen aufzeigen. Gerade im Rahmen der rasanten Entwicklung neuer Mobilität versteht sich diese Handreichung mehr denn je darin, zum Kontakt mit Akteuren der Szene und vor allem zum interkommunalen Austausch aufzufordern.

Allein 2015 kamen 1,5 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland. Dies stellte Gesellschaft und Verwaltung vor bisher unbekannte Herausforderungen. Nun kommt es darauf an, die Zugewanderten effektiv zu integrieren. Dies muss beispielsweise durch Sprachkurse oder die Eingliederung in den Arbeitsmarkt geschehen.
Hierzu gibt das "Aktuelle Praxishandbuch Flüchtlinge" zahlreiche Handlungsempfehlungen für Angehörige des Öffentlichen Dienstes. Zudem behandelt der praxisorientierte Leitfaden des Behörden Spiegel Themen wie E-Learning oder das sogenannte "Blended Learning", bei dem Präsenzveranstaltungen und elektronische Angebote verknüpft werden.

Aus Anlass der jährlich stattfindenden Fachausstellung von AFCEA Bonn e.V. erscheint das "Sonderheft AFCEA". Nach den guten Erfahrungen in den letzten Jahren fällt es nicht schwer, immer wieder neue Themen aufzugreifen. In den Beiträgen von AFCEA Bonn e.V. gehen die Autoren auf die neuen Rahmenbedingungen durch die Veränderungen in der Bundeswehr ein. Synergieeffekte werden durch gezielte Zusammenarbeit und durch ausgesuchte Partnerschaften erreicht.

Im Frühjahr 2016 wird der Behörden Spiegel die fünfte, überarbeitete, Auflage des BOS-Führer Deutschland: Handbuch Innere Sicherheit herausgeben. Das Handbuch enthält alle wichtigen Personen, Fakten und Grundlagen der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Deutschland. Alle Behörden und Organisationen werden auf Basis ihrer rechtlichen Grundlagen dargestellt. Das Handbuch Innere Sicherheit führt Kontaktdaten der Führungsebene nationaler BOS sowie Organigramme aus mehreren Bereichen auf. Obwohl einen Zeitraum von zwei Jahren umfassend, wird der BOS-Führer stetig aktualisiert. Mittels eines QR-Codes können die Leser Veränderungen in den Organisationsstrukturen oder Personalwechsel in der politischen Leitung online abrufen.

Die GSG 9 schaut auf bewegte Zeiten zurück: 40 Jahre nach der dramatischen Befreiung der "Landshut" wird in einer Sonderpublikation des Behörden Spiegels Bilanz gezogen und in die Zukunft geblickt. Die 45-jährige Geschichte der Spezialeinheit der Bundespolizei war reich an Marksteinen. Nicht nur die damalige Befreiung der Lufthansa-Maschine begründete den Erfolg der GSG 9. So wird neben den Ereignissen in Mogadischu den Kommandeuren der GSG 9 ein Platz im Heft gewidmet. Der Gründer und erste Kommandeur der Spezialeinheit, Ulrich Wegener, der von 1972 bis 1979 im Amt war, berichtet zudem über seine Erfahrungen bei der GSG 9. Unter dem Motto "Zusammenhalt entscheidend" fasst er die Philosophie der Spezialeinheit zusammen, die bis zum heutigen Tag bei besonders ernsten Bedrohungslagen für Mensch und Leben zum Einsatz kommt.

Ziel des Leitfadens Interne Revision in Behörden ist es, die Thematik unter dem Motto „Revision ist nicht nur Wissenschaft, sondern auch Handwerk – ein Handwerk, das Fingerspitzengefühl und Augenmaß erfordert“ vorzustellen. Die Ausführungen sind nicht nur für Spezialisten gedacht, sondern bieten insbesondere auch dem Behördenmanagement und Revisionseinsteigern einen Überblick an, um sich mit den Aufgaben, Methoden und Zielstellungen von Interner Revision vertraut zu machen. Dabei gelingt es hoffentlich, etwas „Werbung“ für die Nutzung der Internen Revision als Führungsinstrument zu machen und mögliche Vorurteile gegenüber dem hergebrachten Revisionsimage auszuräumen. Denn der präventiv-beratende Ansatz von Interner Revision nach neuerem Verständnis ist ein Element, das in einer modernen Behördenkultur seinen festen Platz haben sollte.

Handbuch der Militärattachés in DeutschlandEinen kompletten Überblick über die in Berlin und Bonn stationierten ausländischen Militärattachés gibt die im Behörden Spiegel (ProPress Verlag) erschienene Publikation: "Handbuch der Militärattachés in Deutschland". In dem Buch werden 77 Staaten mit Landesdaten und Streitkräften vorgestellt. Der Leser findet hier alle wesentlichen Fakten zu den Teilstreitkräften, der politischen, wirtschaftlichen und demographischen Struktur jener Länder, die eine militärische Vertretung für Deutschland unterhalten. Ergänzt wird die Nennung der jeweiligen Attachés durch deren militärischen Rang, die Adresse der Botschaft und deren Erreichbarkeit. Die Verknüpfung von Sozial-, Landes und Militärdaten macht das Buch zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk für alle die, die im politischen-parlamentarischen oder im militärischen Bereich tätig sind.

Die Heftreihe "Moderne Streitkräfte" mit Schwerpunktthemen zur Transformation der Organisation und Ausrüstung der Streitkräfte. Dabei arbeitet die Redaktion des Verlages eng mit Experten aus den Führungsstäben der Teilstreitkräfte zusammen. Die Konzeption und die Inhalte richten sich an den Informationsbedürfnissen sowohl in wie außerhalb der Streitkräfte aus. Die aufwändig gestalteten Hefte ermöglichen, insbesondere den Lesern aus dem politisch-parlamentarischen Bereich, wichtigen Multiplikatoren aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben einen umfassenden Überblick über die Gestaltung und Ausrüstung moderner Streitkräfte. Eine fachkompetente Darstellung militärischer Themen macht die Heftreihe Moderne Streitkräfte zu einer unverzichtbaren Lektüre.

"The European - Security and Defence Union" - Dieses Magazin wird von der Pro Press Verlagsgruppe mit einer Auflage von 6.100 Stück veröffentlicht. Es steuert einen wertvollen Beitrag zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik bei. Darüber hinaus bietet es dem Leser sowohl eine Plattform für Diskussionen über Sicherheitspolitik, beinhaltet aber auch Themen aus der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie. Die Publikation ist in englischer Sprache verfasst und erscheint drei Mal jährlich.

Für weitere Informationen hier klicken.



http://www.behoerden-spiegel.de | Sonderpublikationen
© Behörden Spiegel-Gruppe 2017 . ProPress GmbH, Friedrich-Ebert-Allee 57, 53113 Bonn