http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

AktuellesBund, Land & KommuneITHaushalt & FinanzenSicherheit & VerteidigungPersonellesRecht & Vergabe 
Biometrische Gesichtserkennung sei eine Technik ohne Zukunft, so Berlins Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk. (Foto: Leszek Leszczynski/cc by 2.0/flickr.com)
Software zur Gesichtserkennung

Riskante Technik ohne Zukunft

Berlins Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk warnt vor den Risiken biometrischer Gesichtserkennung. Der Einsatz von Videokameras mit Gesichtserkennung könne die Freiheit, sich in der Öffentlichkeit anonym zu bewegen, gänzlich zerstören. Die Möglichkeiten, sich solcher Überwachung zu entziehen oder diese gar zu kontrollieren, seien kaum vorhanden. Anders als bei konventioneller Videoüberwachung können Passanten nicht nur beobachtet, sondern während der Überwachung identifiziert werden, z. B. indem die gewonnenen Daten mit digitalen Fotografien abgeglichen werden, die mittlerweile von fast jedem im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken, zu finden sind. (01.03.2017)

Anzeige



- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG