http://www.behoerden-spiegel.de
Bilanz nach der Silvesternacht

Einsatzkräfte angegriffen

Zu Silvester wurden Einsatzkräfte von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), darunter auch Streifenwagen (Foto) mit Feuerwerkskörpern attackiert. (Foto: BS/Andreas Trojak, CC BY 2.0, flickr.com)
Zu Silvester wurden Einsatzkräfte von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), darunter auch Streifenwagen (Foto) mit Feuerwerkskörpern attackiert. (Foto: BS/Andreas Trojak, CC BY 2.0, flickr.com)
In verschiedenen deutschen Städten sind in der Silvesternacht Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst attackiert worden. In Leipzig musste die Polizei sogar Wasserwerfer einsetzen, nachdem 40 bis 50 Personen die Beamten mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern beworfen und beschossen hatten. (03.01.2018)

In Nordrhein-Westfalen wurden einer ersten, vorläufigen Bilanz zufolge bis zum Neujahrsmorgen 25 Polizisten verletzt. Dabei wurden in Oberhausen zwei Beamte mit Feuerwerkskörpern beschossen, in Köln eine Polizistin durch die Explosion eines Böllers verletzt und in Dortmund wurden Beamte mit einer täuschend echt aussehenden Waffe bedroht, als sie versuchten, eine Schlägerei zu beenden.

Rettungswagenbesatzung mit Waffe bedroht

Ebenfalls mit einer Waffe bedroht wurde die Besatzung eines Rettungswagens der Berliner Feuerwehr. Und ein Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr wurde in der Bundeshauptstadt, wo es zahlreiche Attacken auf Einsatzkräfte und -fahrzeuge durch pyrotechnische Erzeugnisse gab, durch körperliche Gewalt verletzt. Auch Kräfte der Berliner Polizei wurden in verschiedenen Stadtteilen mit Feuerwerkskörpern angegriffen und zum Teil verletzt. Im Bezirk Neukölln wurden am Neujahrstag zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Schreckschusspistolen beschossen. Die darin befindlichen Beamten blieben zwar unverletzt, ein in der Nähe der beiden Wagen geparktes Auto eines Unbeteiligten ging jedoch in Flammen auf.

mfe


http://www.behoerden-spiegel.de | Startseite  >  Sicherheit & Verteidigung
© Behörden Spiegel-Gruppe 2018 . ProPress GmbH, Friedrich-Ebert-Allee 57, 53113 Bonn