http://www.behoerden-spiegel.de
Strobl folgt auf Fleischmann

Neuer sächsischer Generalstaatsanwalt

Hans Strobl (61) wird zum 1. November Sachsens neuer Generalstaatsanwalt. (Foto: Sächsisches Staatsministerium der Justiz)
Hans Strobl (61) wird zum 1. November Sachsens neuer Generalstaatsanwalt. (Foto: Sächsisches Staatsministerium der Justiz)
Der Freistaat Sachsen hat ab dem 1. November einen neuen Generalstaatsanwalt. Dann tritt Hans Strobl die Nachfolge Klaus Fleischmanns an. Dieser ist bereits seit März im Ruhestand. (26.10.2017)

Hans Strobl wurde 1956 im baden-württembergischen Neuenstein geboren. 1985 trat er nach Absolvierung beider juristischer Staatsexamen in den höheren Justizdienst des Landes ein. Ab August 1988 war er als Staatsanwalt in Mannheim tätig. Nach Sachsen kam Hans Strobl erstmals Anfang März 1994 im Rahmen einer Abordnung an die Staatsanwaltschaft Dresden. Diese dauerte bis Ende September 1995. Daran schloss sich eine sechsmonatige Abordnung an die

Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe und eine weitere an die Staatsanwaltschaft Dresden an. Anschließend entschied sich der heute 61-Jährige für einen endgültigen Wechsel nach Sachsen und wurde zum 1. Mai 1997 in die sächsische Justiz versetzt. Gleichzeitig wurde er zum Oberstaatsanwalt als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz ernannt. Ab Juli 2000 nahm er diese Aufgabe bei der Staatsanwaltschaft Dresden wahr. Im Januar 2002 wurde Hans Strobl zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Dresden ernannt. Im Zuge der Versetzung an die Staatsanwaltschaft Leipzig mit Wirkung zum 1. September 2005 wurde ihm das Amt des Leitenden Oberstaatsanwalts bei der Staatsanwaltschaft Leipzig übertragen. Seit 1. März 2013 leitete Hans Strobl als Präsident das Amtsgericht Dresden.

mfe


http://www.behoerden-spiegel.de | News-Archiv
© Behörden Spiegel-Gruppe 2017 . ProPress GmbH, Friedrich-Ebert-Allee 57, 53113 Bonn