http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Cyber-Kriminalität

500 Millionen abgeflossene Zugangsdaten entdeckt

Eine halbe Milliarde erbeuteter Zugangsdaten wurden vom BKA auf einer Underground-Economy-Plattform gefunden. (Foto: CafeCredit.com/cc by 2.0/www.flickr.com)
Eine halbe Milliarde erbeuteter Zugangsdaten wurden vom BKA auf einer Underground-Economy-Plattform gefunden. (Foto: CafeCredit.com/cc by 2.0/www.flickr.com)
Das Bundeskriminalamt (BKA) hat im Internet eine riesige Sammlung von Zugangsdaten zu verschiedenen E-Mail-Providern gefunden. (10.07.2017)

Die Daten seien auf einer Underground-Economy-Plattform zusammengetragen, wie das BKA mitteilte. Es handele sich vermutlich um eine Sammlung, die durch mehrere Hacker-Angriffe über einen längeren Zeitraum zusammengetragen wurde, hieß es weiter. Die aktuellsten gefundenen Daten seien von Dezember 2016.

Die betroffenen Kontos sind inzwischen in den Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Instituts integriert worden. Mit dem Online-Dienst können Nutzer ihre E-Mail-Adressen daraufhin prüfen lassen, ob ihre daran geknüpften Daten wie Passwörter im Internet veröffentlicht wurden.

stb




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG