http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Kooperationsvertrag unterschrieben

Essen richtet "Haus des Jugendrechts" ein

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) hat eine Kooperationsvereinbarung zum neuen "Haus des Jugendrechts" unterschrieben. (Foto: Ralf Schultheiß)
Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) hat eine Kooperationsvereinbarung zum neuen "Haus des Jugendrechts" unterschrieben. (Foto: Ralf Schultheiß)
In Essen wollen die politisch Verantwortlichen, die Polizei und die Staatsanwaltschaft künftig effektiver und stärker konzentriert gegen junge Intensivtäter vorgehen. Dazu soll ein neues "Haus des Jugendrechts" entstehen. Der entsprechende Kooperationsvertrag, der auch eine gemeinsame Geschäftsordnung vorsieht, wurde bereits unterzeichnet. (11.10.2017)

In der Einrichtung, die voraussichtlich Anfang nächsten Jahres ihren Betrieb aufnehmen kann, kümmern sich verschiedene Behörden um diese Personengruppe. In Fallkonferenzen können Jugendgerichtshilfe, Polizei und Staatsanwaltschaft in Zukunft noch enger kooperieren. Davon versprechen sich die Verantwortlichen einerseits schnellere Verfahrensabschlüsse und andererseits das Stoppen und Beenden krimineller Karrieren junger Straftäter. Durch das "Haus des Jugendrechts" sollen darüber hinaus eine Reduzierung der Jugendkriminalität sowie eine Verbesserung des Sicherheitsgefühls und der Sicherheitslage in Essen erreicht werden.

mfe




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG