http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Ulbig muss gehen

Roland Wöller ist neuer sächsischer Innenminister

Roland Wöller (47) ist neuer Innenminister des Freistaates Sachsen. (Foto: C. Reichelt)
Roland Wöller (47) ist neuer Innenminister des Freistaates Sachsen. (Foto: C. Reichelt)
Die Kabinettsumbildung des neuen sächsischen Ministerpräsidenten, Michael Kretschmer (CDU), trifft auch das Dresdner Innenministerium. Der bisherige Ressortchef Markus Ulbig (ebenfalls CDU) muss seinen Posten zugunsten seines Parteikollegen Roland Wöller räumen. (18.12.2017)
Der 47-Jährige wurde in Duisburg geboren und verfügt bereits über Regierungserfahrung im Freistaat: Von 2007 bis 2008 war Wöller sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, von 2008 bis 2012 Ressortchef für Kultus und Sport.

Wöller ist gelernter Bankkaufmann, studierter Diplom-Volkswirt und Doktor der Geschichte. Ulbig erhält zunächst kein neues Ministeramt, Regierungschef Kretschmer kündigte allerdings an, in neuer Form weiter mit ihm zusammenzuarbeiten.

mfe




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG