http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Laufzeit von 36 Monaten

Berliner Polizei startet Taser-Pilotprojekt

Berlins Polizei nutzt im Rahmen eines Pilotvorhabens für zunächst drei Jahre Elektrodistanzimpulsgeräte vom Typ Taser (Foto).
(Foto. BS/Feldmann)
Berlins Polizei nutzt im Rahmen eines Pilotvorhabens für zunächst drei Jahre Elektrodistanzimpulsgeräte vom Typ Taser (Foto). (Foto. BS/Feldmann)
Es ist soweit: Nachdem die Nutzung von Tasern bisher ausschließlich Mitgliedern von Spezialeinsatzkommandos (SEK) offenstand, werden nun erstmals auch Beamte im Wach- und Wechseldienst mit der Technik ausgestattet. In Berlin erhalten die Kräfte zweier Polizeiabschnitte in den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg die Elektrodistanzimpulsgeräte.

Projekt läuft zunächst 36 Monate

Damit sind dann künftig wohl auch auf dem Alexanderplatz, einem Kriminalitätsschwerpunkt der Bundeshauptstadt, entsprechend ausgerüstete Polizisten unterwegs. Insgesamt hat die Berliner Polizei 25 Geräte vom Typ X 2 des Herstellers Taser, wie sie bereits seit 2001 vom SEK verwendet werden, angeschafft. Die Spezialeinheit nutzt aktuell übrigens drei Taser. Der Probelauf soll drei Jahre dauern. Seine Gesamtkosten belaufen sich auf circa 60.000 Euro. Darin enthalten sind neben den Anschaffungskosten u.a. Ausgaben für den Unterhalt der Geräte und Mittel für die Aus- und Fortbildung der am Pilotversuch beteiligten 20 Beamten. Auf jedem der beiden Abschnitte werden jeweils zehn Polizisten, die sich freiwillig gemeldet haben, mit dem Taser X2 ausgestattet. Sie tragen das Einsatzmittel, das in Berlin weiterhin als Waffe und nicht als Hilfsmittel der körperlichen Gewalt eingestuft ist, während ihrer gesamten Dienstzeit. Ziel des Pilotprojektes ist, laut eines Sprechers der Behörde, die Feststellung einsatztaktischer Möglichkeiten des Tasers sowie die Erhebung von Praxiserfahrungen im Umgang mit dem Elektrodistanzimpulsgerät. Dabei solle festgestellt werden, inwiefern sich der Taser als ergänzendes Distanzeinsatzmittel für den alltäglichen Streifendienst eigne, hieß es. Auch in Rheinland-Pfalz startet ein Taser-Pilotprojekt. Es beginnt am 1. März bei der Polizeiinspektion Trier.

mfe




- Anzeigen -
Werbung


 



 
Partner
Partner

Logo der ICT AG