http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Sicherheit vor Schnelligkeit

Bundespolizeipräsident unterstreicht Bedeutung von Gründlichkeit bei Luftsicherheitskontrollen

Der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann, will Sicherheit im Luftverkehr keineswegs den Wünschen nach schnellerer Passagierabfertigung oder nach maximiertem Gewinn opfern. Das machte er auf den 9. Luftsicherheitstagen in Potsdam deutlich.
(Foto: Bundespolizei)
Der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann, will Sicherheit im Luftverkehr keineswegs den Wünschen nach schnellerer Passagierabfertigung oder nach maximiertem Gewinn opfern. Das machte er auf den 9. Luftsicherheitstagen in Potsdam deutlich. (Foto: Bundespolizei)
"Sicherheit darf nicht dem Tempo oder dem Gewinnstreben geopfert werden." Mit diesen eindringlichen Worten eröffnete der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann, gestern die Luftsicherheitstage in Potsdam. Zudem unterstrich der Behördenleiter, dass eine Vorverlagerung der Personenkontrollen an Flughäfen vor die Terminalgebäude aus seiner Sicht nur der zweitbeste Weg sei. Dies schaffe, auch wenn es in einigen anderen Staaten bereits praktiziert werde, potenziell neue Angriffsziele, so Romann. (17.02.2017)

Der ehemalige Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium (BMI), Fritz Rudolf Körper, wiederum machte vor rund 300 Teilnehmern klar: "Ohne Freiheit gibt es keine Sicherheit und ohne Sicherheit gibt es keine Freiheit." Des Weiteren lobte er die zivile Sicherheitswirtschaft für ihren Beitrag zur Aufrechterhaltung der Inneren Sicherheit in Deutschland und zeigte sich überzeugt: "Unser System der Luftsicherheitskontrollen in Deutschland hat sich in der Praxis bewährt."

Unterschiedliche Kontrollintensität ins Gespräch gebracht

Gleichwohl regte Körper an, Fluggäste etwa anhand zuvor zurückgelegter Reisewege oder bereits besuchter Staaten in unterschiedliche Risikogruppen einzuteilen und die Kontrollintensität je nach Risikogruppe unterschiedlich auszugestalten. Er sagte: "Aus unterschiedlichen Risikoklassen sollten sich möglicherweise unterschiedliche Kontrollintensitäten ergeben." Allerdings gehe es nicht darum, mehr Personen von den Kontrollen auszunehmen, stellte Körper zugleich klar. Für diese Idee der abgestuften Kontrollen erhielt Körper übrigens Zuspruch von Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV.

mfe




- Anzeigen -
Werbung


 

 
Partner
Partner

Logo der ICT AG