http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Führungswechsel im LufABw

Neuer Amtschef: General Badia

Gratulierten dem neuen Amtschef, Generalmajor Christian Badia (r.): General Volker Wieker (m.) und Amtsvorgänger Generalmajor Dr. Ansgar Rieks (l.) (Foto: Bundeswehr, Tim Grammes)
Gratulierten dem neuen Amtschef, Generalmajor Christian Badia (r.): General Volker Wieker (m.) und Amtsvorgänger Generalmajor Dr. Ansgar Rieks (l.) (Foto: Bundeswehr, Tim Grammes)
Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Volker Wieker, vollzog im Rahmen eines feierlichen Appells Ende September in einer großen Halle der Flugbereitschaft des BMVg in Köln-Wahn den Wechsel an der Führungsspitze im Luftfahrtamt der Bundeswehr (LufABw). Vor zahlreichen Gästen übertrug der ranghöchste Soldat der Bundeswehr die Verantwortung über die Bundesoberbehörde, die für die militärische Luftfahrt in Deutschland zuständig ist, von Generalmajor Dr. Ansgar Rieks an Generalmajor Christian Badia. (06.10.017)

Ziemlich genau drei Jahre lang führte General Dr. Rieks als erster Amtschef das LufABw. Anfang Oktober 2014 zogen über 100 Mitarbeiter in ihre neuen Büros in der Luftwaffen-Kaserne in Köln-Wahn ein und stellten Arbeitsbereitschaft her. Der scheidende Amtschef dankte in seinem Rückblick denjenigen, die "mit größtem Weitblick und der notwendigen Strategie den Entwurf für dieses Luftfahrtamt erstellt haben." Dies sei "das weltweit vollständigste militärische Luftfahrtamt", ein "Modell (…), das nun schrittweise andere Nationen nachahmen." General Dr. Rieks ist designierter Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe.

Mit General Badia führt zukünftig ein Offizier mit fliegerischer Erfahrung das LufABw. Ausgebildet auf dem Waffensystem F-4F "Phantom II", war er Jagdflugzeugführer und Waffeneinsatzoffizier, hatte Führungsverantwortung in verschiedenen fliegenden Verbänden der Luftwaffe, nahm unterschiedliche Aufgaben im BMVg wahr und trug zuletzt die Verantwortung als Kommandeur des "European Air Transport Command" in Eindhoven.

Mittlerweile arbeiten über 400 Menschen im LufABw. Seine Aufgaben umfassen die Erarbeitung und Weiterentwicklung von Vorschriften für die militärische Luftfahrt, die Zulassung von Luftfahrzeugen, die Regulierung und Standardisierung des militärischen Flugbetriebs in Deutschland, die Zertifizierung und Anerkennung von Dienststellen, die Lizenzierung von fliegerischem, technischem und flugmedizinischem Personal sowie schließlich – ganz wichtig – die Verhütung von Zwischenfällen und Flugunfällen mit militärischen Luftfahrzeugen.

por




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG