http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Start-Up-Bilanz noch ausbaufähig

Bundesregierung bei Innovativunternehmen nicht zielstrebig genug

Bitkom-Präsident Achim Bergs Schlagwort heißt "digital first". Schüler und Azubis sollen Unternehmermentalität entwickeln. Vielleicht sind sie die Start-up-Gründer von morgen.  (Foto: S. Hofschlaeger  / pixelio.de)
Bitkom-Präsident Achim Bergs Schlagwort heißt "digital first". Schüler und Azubis sollen Unternehmermentalität entwickeln. Vielleicht sind sie die Start-up-Gründer von morgen. (Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de)
Der Digitalverband Bitkom stellt der Bundesregierung ein ambivalentes Zeugnis bei der Förderung von Start-Ups aus. Das geht aus der aktuell publizierten Bitkom-Analyse hervor. Zwar sei die Bereitschaft hoch, junge Innovativkräfte bei der Firmengründung zu unterstützen, doch mangele es allenthalben an der Umsetzung.(10.08.2017)
Bitkom-Präsident Achim Berg fordert von Staat und Bürgern eine "digital-first"-Mentalität, um die Potenziale einer digitalen Gesellschaft weiter zu entfachen. Junge Menschen in Schule und Ausbildung sollten animiert werden, Gründermentalität zu entwickeln. Der Bundesregierung attestiert Berg hingegen großes Bemühen, bei mittelprächtiger Umsetzung. Sie habe von 28 unterstützten Projekten zu wenig Ergebnisse geliefert. Schaut man auf die Statistik, welche Bitkom offeriert, ist Handlungsbedarf immanent. Erst zehn Projekte sind demnach von der "GroKo" umgesetzt worden. 13 hängen derzeit in der Schwebe, sind nicht abgeschlossen und im Bearbeitungsmodus verharrend. Fünf versprochene Maßnahmen seien von ihr noch nicht in Angriff genommen worden. Darunter ist auch die angekündigte Gründungszeit, welche ähnlich wie die Elternzeit, auf eine Auszeit mit Findungsmöglichkeit setzt. In ihr sollten Kreative für ihre Zukunft als Jungunternehmer planen dürfen. Ebenfalls blieb das sogenannte Venture-Capital-Gesetz – einem Gesetz für Wagniskapital – auf der Agenda unberührt. Berg erhofft sich noch mehr Durchschlagkraft und Entscheidungsfreudigkeit von Berlin.

Erfolgreiche Konzepte mit "Leuchtturmcharakter"

Das ist aber nur eine Seite der Medaille: Trotz seiner Kritik schätzt Berg die Situation auf dem Start-up-Sektor als durchweg positiv ein. Die Bundesregierung habe ob der geschilderten Anlaufschwierigkeiten viel erreicht. Der Bitkom-Präsident verweist auf Projekte wie das Invest-Programm, wo Wagniskapital Start-ups zur Verfügung gestellt wird. Auch das Börsensegment "Neuer Markt 2.0" von der Deutschen Börse in Frankfurt, besser bekannt unter dem Begriff "Scale", ist ein Innovativmotor auf dem Feld junger Unternehmerschaft aus dem Mittelstand.

har




- Anzeigen -
Werbung


 

 
Partner
Partner

Logo der ICT AG