http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Deutschland ist ein Ankerpunkt

Schweden über seine militärischen Vorbereitungen

Generalleutnant Dr. Dennis Gyllensporre von den schwedischen Streitkräften über die Bedrohung durch Russland und erste Gegenmaßnahmen. (Foto: Klaus Dombrowsky)
Generalleutnant Dr. Dennis Gyllensporre von den schwedischen Streitkräften über die Bedrohung durch Russland und erste Gegenmaßnahmen. (Foto: Klaus Dombrowsky)
"Schweden und Deutschland sind starke Partner. Zudem ist Deutschland ein Ankerpunkt in der Europäischen Sicherheit", sagt Generalleutnant Dr. Dennis Gyllensporre von den schwedischen Streitkräften auf der BSC 2017. Er ging dabei explizit auf die russische Bedrohung ein. (30.11.2017)

Nachdem Russland die Krim annektiert hat und sein Militär aufrüstet hat Schweden für sich selbst Annahmen getroffen: Zum einen werde Russland diesen Aufrüstungskurs beibehalten. Auch wenn die russische Wirtschaft schwächelt, so werde es selbst die Militärausgaben weiter erhöhen. Der Kreml ignoriere die Probleme durch das Handelsembargo und habe diesen Zustand als flüchtig eingestuft. Die Strategien Russlands würden seinen Machtausbau und seinen Fokus auf geopolitischen Ziele beinhalten. Es möchte die westlichen Mächte schwächen. "Es braucht eine resiliente Gesellschaft", so der Generalleutnant. Deshalb habe Schweden die Wehrplicht wiedereingeführt und rekrutiere ab 2018 wieder für das Militär. Auch Militär-Übungen, wie die Aurora 2017 bei der rund 20.000 Soldaten bewegt wurden, gehören dazu.

ab




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG