http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

FLORIAN begonnen

Dresdner Feuerwehrmesse geht bis Samstag

Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter der FLORIAN in Dresden wieder mit zahlreichen Gästen. 2016 kamen rund 14.000 Besucher. (Foto: creatyp, Arvid Müller)
Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter der FLORIAN in Dresden wieder mit zahlreichen Gästen. 2016 kamen rund 14.000 Besucher. (Foto: creatyp, Arvid Müller)
In Sachsens Landeshauptstadt Dresden ist die diesjährige Feuerwehrmesse FLORIAN offiziell eröffnet worden. Die Einführungsrede hielt dabei - in Vertretung des eigentlichen Schirmherrn, Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU), der Leiter des Referates für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz im Dresdner Innenministerium, Dirk Benkendorff. Dabei betonte er unter anderem, dass sein Haus allein für den Vorbeugenden Brandschutz 21 Millionen Euro an die Kommunen ausgebe. (05.10.2017)

Ebenfalls ein Grußwort hielt der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger. Er machte deutlich: "Unser System des Bevölkerungsschutzes muss sich anpassen." Darüber hinaus müsse die Bevölkerung ihre Selbsthilfefähigkeiten stärken. Dies sei angesichts neuer Herausforderungen, zu denen etwa der Klimawandel, der langanhaltende Stromausfall, Attacken auf Kritische Infrastrukturen (KRITIS) oder Terroranschläge zählten, wichtiger denn je, so Unger.

Bis kommenden Samstag stellen bei der FLORIAN in Dresden auf rund 15.000 Quadratmetern 220 Aussteller aus zehn Nationen ihre neuesten Produkte und Entwicklungen vor. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von zehn Prozent. In der Geschichte der FLORIAN, die seit 1997 in der Elbestadt stattfindet, ist das sogar ein neuer Rekord. Zu sehen ist unter anderem der Prototyp des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs HLF 10 Allrad für den Katastrophenschutz Löschzug Retten des Freistaates Sachsen. Auch das BBK ist mit einem großen Stand auf der FLORIAN präsent.

mfe




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG