http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Mobiler Arbeitsplatz

Rheinland-pfälzische Polizei testet Smartphones und Tablets

Im Rahmen des Pilotprojektes bei der rheinland-pfälzischen Polizei kommen Smart-Phones verschiedener Größe zum Einsatz. (Foto: SOZIALHELDEN, cc by 2.0, flickr.com)
Im Rahmen des Pilotprojektes bei der rheinland-pfälzischen Polizei kommen Smart-Phones verschiedener Größe zum Einsatz. (Foto: SOZIALHELDEN, cc by 2.0, flickr.com)
In mehreren rheinland-pfälzischen Polizeiinspektionen erproben Beamte von jeweils zwei Dienstgruppen im Wechselschichtdienst neue mobile Endgeräte. Im Test, der bis Januar nächsten Jahres dauern soll, sind sowohl Smartphones mit unterschiedlichen Displaygrößen als auch Tablet-Computer. (24.10.2017)

Innenminister Roger Lewentz (SPD) erklärte zu dem Pilotprojekt, das in den Polizeiinspektionen Kaiserslautern I, Mainz II, Ingelheim, Simmern, Rockenhausen und Birkenfeld stattfindet: “Die Geräte erlauben es den Beamtinnen und Beamten eine Vielzahl polizeilicher Tätigkeiten künftig direkt vor Ort zu erledigen.”

Es können zum Beispiel Verkehrsunfälle und Strafanzeigen mit einer eigens in der Polizei entwickelten Applikation unmittelbar in das mobile Endgerät eingegeben werden. Dabei werden alle erforderlichen Daten erfasst und automatisch in das polizeiliche Zentralsystem übertragen. Damit entfällt das spätere Übertragen der Daten in der Dienststelle, was zu deutlichen Arbeitserleichterungen und Zeiteinsparungen führt.

Messenger auf Geräten verfügbar

Direkt an der Einsatzstelle abgefragt werden können künftig Daten aus dem Einwohnermeldesystem. Vorgesehen ist darüber hinaus die Integration des Zentralen Verkehrs-Informationssystems. Mit diesem können die Beamten auf das Kraftfahrzeugzentralregister zugreifen und Autokennzeichen überprüfen. All diese Abfragen erfolgen über speziell gesicherte Verbindungen.

Ebenfalls auf den Geräten genutzt werden kann der in der Landespolizei entwickelte “polizeiliche Multimedia-Messenger”. Damit können die Beamten untereinander sowie mit ihrer Dienststelle kommunizieren und Bilder, die etwa für Fahndungen benötigt werden, austauschen.

mfe




- Anzeigen -
RSS-Feed
Um die Nachrichten via RSS zu empfangen, geben Sie die angegebene Adresse in Ihren RSS-Newsreader ein.

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed Adresse
 
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG