http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

In Bayern

Neues Servicezentrum eröffnet

Bayerns CIO Dr. Markus Söder (mitte) bei der Eröffnung des neuen Servicezentrums eGovernment BayernServer in Marktredwitz.                   
(Foto: StMFLH Bayern)
Bayerns CIO Dr. Markus Söder (mitte) bei der Eröffnung des neuen Servicezentrums eGovernment BayernServer in Marktredwitz. (Foto: StMFLH Bayern)
Anfang Februar eröffnete Bayerns CIO, Dr. Markus Söder das neue Servicezentrum eGovernment BayernServer des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Marktredwitz. Im Endausbau entstehen dort 25 IT-Arbeitsplätze. “Marktredwitz wird die digitale Werkstatt, die den Paradigmenwechsel in der bayerischen Verwaltung vollzieht: Vom Blatt zum Byte”, betonte Söder. (17.02.2017)

Das Servicezentrum eGovernment ist Teil des BayernServers. Der BayernServer betreibt alle zentralen IT-Systeme für Verwaltung und Gerichte in Bayern mit behördenübergreifend 60.000 Postfächern für staatliche Dienststellen sowie über 3.000 physikalische und 8.000 virtuelle Server. Für die Speicherung von Dateien stellt der BayernServer Plattformen mit einem Datenvolumen von über sechs Petabytezur Verfügung, was einem Speichervolumen von ca. 1,3 Millionen DVDs entspricht. Der BayernServer entwickelt außerdem individuelle Softwarelösungen für den Freistaat. Zu den Standorten BayernServers in München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg kommt nun neu auch Marktredwitz hinzu.

Der Standort Marktredwitz wird, so Söder, die Fortentwicklung der digitalen Verwaltung in Bayern mitbestimmen. Es soll den Weg zur nächsten Ausbauphase des BayernPortals, dem “Antrags-Manager” ebnen. Ziel ist, für staatliche und kommunale Serviceleistungen digital zugeschnittene Antragsformulare zu entwickeln. Das Servicezentrum in Marktredwitz nimmt nun Aufträge von staatlicher und kommunaler Seite entgegen.

lkm




- Anzeigen -
Werbung


 

 
Partner
Partner

Logo der ICT AG