http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Wechsel von Wuppertal nach Düsseldorf

Birgitta Radermacher wird neue Regierungspräsidentin in Landeshauptstadt

Die bisherige Präsidentin der Kreispolizeibehörde Wuppertal, Birgitta Radermacher, wird neue Regierungspräsidentin in Düsseldorf. (Foto: BS/Andreas Fischer)
Die bisherige Präsidentin der Kreispolizeibehörde Wuppertal, Birgitta Radermacher, wird neue Regierungspräsidentin in Düsseldorf. (Foto: BS/Andreas Fischer)
Die bisherige Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher wird neue Regierungspräsidentin Düsseldorfs. Sie folgt auf Annemarie Lütkes, die aus dem Amt scheidet. Die 61-Jährige Radermacher stand seit 2010 an der Spitze der Wuppertaler Kreispolizeibehörde. (12.07.2017)

Zuvor hatte die studierte Juristin, die in Köln geboren wurde, Erfahrungen als Rechtsanwältin für Familienrecht sowie als Siegener Beigeordnete für Schule, Jugend, Sport und Kultur sammeln können. Von 1999 bis 2004 saß sie zudem für die CDU im Kölner Stadtrat und agierte als Vorsitzende des dortigen Ausschusses für Jugendhilfe. Zeitweise wurde sie sogar für das Amt der Oberbürgermeisterin in der Rheinmetropole gehandelt. Radermacher wird ihr Amt in Düsseldorf am 1. September antreten. Wer neuer Polizeipräsident Wuppertals wird, steht noch nicht fest.

Nicht nur in Düsseldorf wurde das Amt des Regierungspräsidenten neu besetzt. Auch in Arnsberg und Münster gab es Personalwechsel. In Arnsberg folgt Hans-Josef Vogel auf Diana Ewert, in Münster Dorothee Feller auf Reinhard Klenke. Weiterhin im Amt bleiben die Regierungspräsidentinnen von Detmold, Marianne Thomann-Stahl, und Kölns, Gisela Walsken.

mfe




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG