http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

BOS Digitalfunk

Herausforderung Objektfunkversorgung

Der Digitalfunk wird im Bereich BOS immer wichtiger. (Foto: Uwe Schlick, pixelio.de)
Der Digitalfunk wird im Bereich BOS immer wichtiger. (Foto: Uwe Schlick, pixelio.de)
Funk ist für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ein unverzichtbares Kommunikationsmedium. Aus einsatztaktischen Gründen ist es erforderlich, dass auch in Gebäuden und anderen Bauwerken eine ausreichende Funkversorgung besteht. Der Aufbau des bundesweiten BOS-Digitalfunks konzentrierte sich auf der Basis des GAN-Konzeptes im Wesentlichen auf die Funkversorgung des Freifeldes. Damit war absehbar, dass eine ausreichende Funkversorgung für die BOS in zahlreichen Gebäuden, Bahn- und Straßentunneln, auf Bahnhöfen und in Sonderbauten wie Krankenhäusern, Einkaufszentren oder Sportstadien nicht gegeben sein wird und diese Lücke – wie bisher beim Analogfunk der BOS – nur durch Rückgriff auf gesetzliche Regelungen der Landesbauordnungen und anderer Bestimmungen geschlossen werden kann. (14.11.2017)
Schon mehr als 1.700 Objektfunkanlagen

Danach sind Eigentümer oder Nutzer entsprechender Objekte verpflichtet, zur Durchführung einer effektiven Menschenrettung, zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung sowie auch zur Sicherheit der Einsatzkräfte geeignete technische Mittel (Gebäudefunkanlage oder dergleichen) vorzuhalten, die die Funkkommunikation der Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste auch innerhalb der Objekte gewährleistet. Der Funkverkehr der BOS ist sowohl innerhalb der Gebäude als auch von außen nach innen und umgekehrt sicherzustellen. Die Ausstattung von Neubauten mit digitalen Objektfunkanlagen und die sukzessive Migration der deutschlandweit vorhandenen mehr als 4.000 analogen Anlagen in die digitale Welt hat sich zunächst als eine besondere technische Herausforderung mit vielen Facetten und Lösungsvarianten herausgestellt.

Mittlerweile ist vieles geschehen: Mehr als 1.700 Objektversorgungen in Verwaltungsgebäuden, Hotelbauten, Einkaufszentren und Tunnelanlagen sind inzwischen auf dieser Basis der von der Bundesanstalt für den Digitalfunk der BOS (BDBOS) und den Ländern herausgegebenen Leitfäden und Mustersätzen zur Planung und Realisierung von Objektfunkanlagen mit Digitalfunk realisiert worden. Das Spektrum der Lösungen reicht hierbei von einfachen netzunabhängigen Anlagen, über per Luftschnittstelle oder Kabel an das Netz angebundene Repeateranlagen bis hin zu eigenen Objektversorgungs-Basisstationen. Viele weitere Projekte befinden sich in der Planung.

leh




- Anzeigen -
Werbung
Advertisement  
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG