- Werbung -
Start Digitales 6. Fachkongress des IT-Planungsrats in Weimar

6. Fachkongress des IT-Planungsrats in Weimar

Vertreter von Bund, Ländern und Kommunen treffen sich am 16. und 17. April 2018 zum sechsten Mal, um aktuelle Angelegenheiten rund um die Themen elektronische Verwaltungsdienste und behördliche IT-Sicherheit zu diskutieren. Diesjähriges Gastgeberland ist der Freistaat Thüringen.

Im Rahmen des Kongresses wird es Vorträge, Vortragsreihen und Workshops aus vier Themenblöcken geben: “Datenschutz und Cybersicherheit“, “Ran an den Bürger“, “Digitalisierung, Trends und Verwaltung“ und “IT-Planungsrat: zwischen OZG und FITKO“. Außerdem können die Besucher in den Genuss von Impulsreferaten und Podiumsdiskussionen kommen. Nach der Begrüßung durch die Finanzministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Thüringen, Heike Taubert, wird Klaus Vitt, CIO des Bundes und in diesem Jahr Vorsitzender des IT-Planungsrates, den Kongress offiziell eröffnen.

Ausgewählte Vorträge/Workshops samt Referenten im Überblick

Im Bereich “Datenschutz und Cybersicherheit“ wird Dr. Johann Bizer, Vorstand bei VITAKO und Vorstand bei dataport, über die im Mai dieses Jahres in Kraft tretende europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) referieren. Dr. Heike Stach vom Bundesministerium wird sich im Kontext des Themengebiets “Ran an den Bürger“ mit der Dienstekonsolidierung in der Bundesverwaltung auseinandersetzen. Die Frage “Wie beeinflusst Europa deutsche Standards?“ wird Frank Steimke von der Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT), innerhalb des Bereichs “Digitalisierung, Trends und Verwaltung“, auf den Grund gehen. Der IT-Leiter der Stadt Köln, Prof. Dr. Andreas Engel, wird im vierten Themenblock die Kommunen als Erfolgsfaktor im Zuge der Digitalisierung in Deutschland näherbringen.

Am Rande des Fachkongresses findet in Weimar zudem die sog. “Frühjahrssitzung” des IT-Planungsrates statt.

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -