Scheuer: “Ich mache gerade Druck” – Autobauer sollen nachrüsten

0
573

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will die Autohersteller nun mit konkreten Schritten in die Verantwortung ziehen. Er mache gerade Druck, ” dass bis Ende 2018 auch wirklich alle versprochenen 5,3 Millionen Autos nachgebessert werden. Fahrverbote oder die Einführung der Blauen Plakette lehnen die Verkehrsminister der Länder und er selbst weiterhin unisono ab.

Von den 2,5 Millionen VW-Autos, bei denen eine Pflicht zum Update bestehe, seien fast alle nachgerüstet worden. “Für die anderen freiwillig geplanten Updates habe ich die Hersteller jetzt darüber informiert, dass sie uns einen Zeitplan vorlegen müssen, bis wann sie ans Kraftfahrtbundesamt liefern”, so Scheuer bei der Verkehrsministerkonferenz in Nürnberg. Darüber hinaus wolle er sich wöchentlich Ergebnisse von ihnen vorlegen lassen, welche Zusagen und Versprechen erfolgt sind.

Vorschläge zu Fahrverboten und der Blauen Plakette lehnt der Bundesverkehrsminister ab und teilt damit die Meinung der Landesverkehrsminister. Die bayerische, Ilse Aigner (CSU), betont: “Wir wollen in der Tat keine Verbote beim Einfahren in die Städte.” Stattdessen solle man sich auf mehr öffentlichen Nahverkehr, mehr Radverkehr und mehr Elektrifizierung des Innenstadtverkehrs fokussieren, so Aigner.