Vorabendempfang zur BSC 2017: Video-Impressionen nun online

0
563

Partnerland der letztjährigen Berliner Sicherheitskonferenz (BSC) war Schweden. Folgerichtig fand der Vorabendempfang in der Hauptstadt in den Räumen der Nordischen Botschaften statt. Auf dem YouTube-Kanal des Behörden Spiegel ist nun ein Video eingestellt, das die Impressionen des Vorabendempfangs und dessen Redebeiträge widerspiegelt.

Per Thöresson, Botschafter des skandinavischen Königreichs in Deutschland, wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass eine “intensivierte Sicherheitszusammenarbeit” unabdingbar sei für ein Zusammenhalten der Europäischen Union (EU) der 27, d.h. nach dem Austritt Großbritanniens. Gerade mit der Bundesrepublik existiere bereits eine enge diplomatische, militärische und wirtschaftliche Kooperation. Im ommenden Jahr werde das skandinavische Königreich Partnerland der Hannover-Messe, so der Botschafter.

Anschließend sprach Jiří Šedivý, tschechischer NATO-Botschafter, ehemaliger Verteidigungsminister und zum dritten Mal Kongress-Präsident, zu den versammelten Gästen. Er betonte die Bedeutung des formal neutralen Schwedens als sogenannter “Enhanced Opportunities Partner” (EOP) der Atlantischen Allianz für Dialog und Zusammenarbeit. Beim NATO-Gipfel von Wales 2014 waren insgesamt fünf Staaten identifiziert worden, die für dieses Projekt geeignet seien: Neben Schweden sind dies Finnland, Georgien, Jordanien und Australien.