AFCEA Bonn mit Fachausstellung hochzufrieden

0
328

Der Veranstalter der “olivgrünen CeBIT”, AFCEA Bonn e.V., konnte eine positive Bilanz ziehen: Mit 149 Ausstellern und mehr als 2.400 Besuchern hat er bei der 32. Fachausstellung Mitte April im Maritim Hotel Bonn erneut eine Rekordbeteiligung erreicht. Unter den Besuchern war u.a. auch der neue Stellv. Inspekteur CIR (Cyber- und Informationsraum), Generalmajor Jürgen Setzer.

Bei der Digitalisierung “müssen wir endlich den Fuß in die Tür bekommen.” Das sagte Generalarzt Dr. Michael Zallet, Abteilungsleiter B im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr (Kdo SanDstBw) in Koblenz, zum Abschluss des Symposiums der diesjährigen Fachausstellung. Noch würde die Dokumentation analog in Andernach in “riesigen Hallen” auf Mikrofiche aufbewahrt.Das erklärte Ziel sei, künftig alle Akten digital verfügbar zu haben. Diese Entwicklung sei auch im zivilen Bereich erst im Werden begriffen, so der Abteilungsleiter. Das könne der SanDstBw sehr gut beurteilen, da rund 70 Prozent der Patienten in den Bundeswehr-Krankenhäusern Zivilisten seien, die entsprechend mit den Krankenkassen abgerechnet würden. Aus den sich daraus ergebenden jährlichen Einnahmen von zuletzt 210 Millionen Euro sei der Sanitätsdienst der einzige Organisationsbereich der Bundeswehr, der sich fast zur Hälfte selbst finanziere. Besonders wichtig sei verständlicherweise der Datenschutz bei den besonders sensiblen Krankenakten. Ein digitales Gesamtsystem “aus einem Guss” werde es aber absehbar nicht geben, so der Generalarzt.

Am zweiten Messetag besuchte der neue Rüstungsstaatssekretär im BMVg, Generalleutnant a.D. Benedikt Zimmer, die AFCEA-Fachausstellung. Auch eine Delegation aus dem südostasiatischen Stadtstaat Singapur fand den weiten Weg ins Bonner Maritim Hotel.

Ein Ausstellungsschwerpunkt am Stand der BWI GmbH war die Sichere Mobile Kommunikation (SMK) für Bundeswehr-Angehörige auf Dienstreisen u.ä. Gezeigt wurden zwei Geräte von Samsung mit Software von Secusmart, mit denen man sich sicher sowohl in das Internet als auch in das Intranet der Bundeswehr einwählen, sowie sicher telefonieren kann.