- Werbung -
Start Digitales Alles rund ums digitale Rathaus

Alles rund ums digitale Rathaus

Der Zukunftszweig Digitalisierung bedarf der Kultivierung und Pflege, damit er im Öffentlichen Dienst wächst und Früchte trägt. Wenn vom 12. bis zum 15. Juni die CEBIT in Hannover ihre Messe-Tore öffnet, wird sich in Halle 14 alles um “Digital Administration” drehen. Die Veranstalter präsentieren Lösungen und Konzepte, die das Amt mit den neuen Technologien von Morgen zusammenbringt. Am Ende dieses Prozesses soll dann das digitale Rathaus 4.0 stehen.

Insbesondere die Kommunikation zwischen dem Bürger und seiner Verwaltung bedarf einer Effizienzsteigerung und Beschleunigung. Bürgerportale nach dem Once-Only Prinzip gestalten Verwaltungsakte smarter – sie sind der Baustein für zielgerichteten Datenaustausch, der hohe Sicherheitsstandards durch Authentifizierung zu erfüllen hat. Die CEBIT greift diese aktuellen Trends auf und thematisiert Grundlegendes für Bund, Länder und Kommunen. Topics wie Blockchain, E-Akte, eID und DSGVO werden auf der d!talk-Bühne und an den Ständen der Unternehmen und Start Ups von Experten diskutiert.

Innovationen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) und wie diese den Behördenalltag erleichtert, ist ein weiteres Feld auf der CEBIT: Ob KI oder Augmented Reality – selbst in Behörden halten virtuelle Welten gerade Einzug. Moderne Robotik wird auch schon in Rathäusern genutzt; so verfügt die Stadt Ludwigsburg in Baden-Württemberg über den ersten sprechenden Serviceroboter namens L2B2. Die digitale Helferin wird Teil des Programms “Städte und Gemeinden 4.0” sein.

Der Behörden Spiegel, welcher auch dieses Jahr Medienpartner der CEBIT ist, veröffentlicht während der Messe vier Sondernewsletter, die von Montag bis Donnerstag erscheinen werden. Sie informieren den Leser über das Messeprogramm und die dort behandelten Digitalisierungsthemen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -