- Werbung -
Start Sicherheit Cordt von Aufgaben entbunden

Cordt von Aufgaben entbunden

Jutta Cordt, bisher Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), ist von ihren Aufgaben entbunden worden. Das bestätigte das Bundesinnenministerium (BMI). Auch der Vizepräsident der Bundesoberbehörde, Ralph Tiesler, muss gehen.

Die 54-jährige Cordt stand seit Februar letzten Jahres an der Spitze des BAMF in Nürnberg. Zuvor war sie Vorsitzende der Geschäftsführung von Regionaldirektionen der Bundesagentur für Arbeit (BA) gewesen, zunächst in Sachsen, später in Berlin-Brandenburg. 2003 hatte sie bereits die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland als operative Geschäftsführerin übernommen. In den Jahren 2001 und 2002 arbeitete Cordt erst als Referentin für Personalentwicklung in der BA-Zentrale, bis sie über die Geschäftsstelle der “Hartz-Kommission” des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales als Abteilungsleiterin für Arbeitsvermittlung und -beratung zum Arbeitsamt in Ravensburg wechselte. Cordt ist studierte Juristin.

Neuer Chef des BAMF soll Hans-Eckhard Sommer werden. Er war bisher Leiter des Sachgebiets für Ausländer- und Asylrecht im bayerischen Innenministerium.

- Werbung -
- Werbung -