- Werbung -
Start Digitales Kritische Infrastrukturen: Weiterer branchenspezifischer Sicherheitsstandard anerkannt

Kritische Infrastrukturen: Weiterer branchenspezifischer Sicherheitsstandard anerkannt

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) haben den branchenspezifischen Sicherheitsstandard (B3S) für Rechenzentren, Serverfarmen und Content Delivery Netzwerke anerkannt. Es ist der erste Standard aus dem Kritische-Infrastrukturen-Sektor Informationstechnik und Telekommunikation.

Betreiber von Anlagen aus den genannten Kategorien, die gemäß Kritis-Verordnung unter das IT-Sicherheitsgesetz fallen, können anhand des B3S die gesetzlichen Anforderungen umsetzen. Auch Betreiber von Anlagen, die nicht Kritische Infrastrukturen im Sinne der Kritis-Verordnung sind, können den Standard zur Erhöhung ihres IT-Sicherheitsniveaus heranziehen.

Erarbeitet wurde der B3S durch einen Arbeitskreis im Rahmen der öffentlich-privaten Kooperation UP KRITIS. Zuvor wurde bereits ein Branchenstandard für die öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung sowie für den Lebensmittelhandel anerkannt, weitere befinden sich in Erstellung oder im Verfahren der Eignungsprüfung. Für die Bereiche der öffentlichen Telekommunikation sowie Energienetze und -anlagen sind abweichend die IT-Sicherheitskataloge der Bundesnetzagentur (BNetzA) verbindlich.

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -