Bayern macht ernst bei Flugtaxis

0
2265
Wenn es nach der bayerischen Landesregierung geht, werden Flugtaxis auf kurz oder lang zum Alltag gehören. Daher hat der Ministerrat des Freistaates nun eine "Bayerische Strategie Luftmobilität" auf den Weg gebracht, welche dabei helfen soll, Bayern als Vorreiter bei der Mobilität in der Luft zu etablieren. (Foto: BS/Orth)

Nach dem Vorstoß der stellvertretenden CSU-Vorsitzenden und Staatsministerin für Digitales im Bundeskanzleramt, Dorothee Bär, hat die bayerische Landesregierung diese Woche ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Erforschung von Luftmobilitätskonzepten im Freistaat beschlossen.

Das Förderprogramm unter dem Namen “Bayerische Strategie Luftmobilität” soll das Land zum Pionierstandort der fliegenden Mobilität machen, wie Ministerpräsident Markus Söder nach der Verabschiedung des Pakets erklärte: „Flugtaxis und elektronisches Fliegen sind Realität. Bayern soll führender Standort für Forschung, Produktion und Einsatz von Flugtaxis und Luftmobilität werden. Dafür werden wir ein Testfeld für autonomes Fliegen einrichten. Der innerstädtische Flug wird kommen, es ist keine Frage des ob, sondern nur des wann – und wir wollen vorn mit dabei sein.“

Neben Söder sprach sich auch der bayerische Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer mit Blick auf Industrie und Wissenschaft positiv zu dem Thema aus: „Bayern verfügt mit exzellenten Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, aber auch mit einer Mischung aus etablierten Flugzeugbauern und jungen High-Tech-Startups, über eine hervorragende Ausgangsbasis. Wir wollen vernetzen und fördern, um Bayern zu einem Global Player im Bereich Luftmobilität zu machen. Wir werden ein Höchstmaß an Transparenz gegenüber der Bevölkerung wahren, um zu erklären, Fragen zu beantworten und Chancen und Potentiale der neuen Technologie aufzuzeigen.“

Das Thema Luftmobilität war im Frühjahr erstmals durch einen Vorstoß der stellvertretenden CSU-Vorsitzenden Dorothee Bär auf die bundesdeutsche Agenda gehoben worden, in dem sie sich dafür aussprach, dass der Staat sich bei digitalen Themen nicht nur auf den Breitbandausbau versteifen solle, sondern auch weitere Vernetzungsprojekte wie den Betrieb von Flugtaxis prüfen müsse. Neben der neuen Strategie wurden im bayerischen Ministerrat unter anderem auch ein Ausbau von Forschung und Anwendung der sogenannten Assistenzrobotik beschlossen, sowie verschiedene Maßnahmenpakete für eine Verbesserung der Hochschulen im Freistaat.