Boeing auf der Farnborough International Airshow

0
685

Aktuell findet die Farnborough International Airshow in der südenglischen Grafschaft Hampshire statt. Dabei zeigt der US-Luftfahrtriese Boeing zahlreiche militärische Plattformen.

Unter anderem sind dort der Schwere Transporthubschrauber CH-47F “Chinook”, der Kampfhubschrauber AH-64 “Apache”, der Jagdbomber F-15E “Strike Eagle” und das Transportflugzeug C-17 “Globemaster III” – in Kooperation mit dem amerikanischen Verteidigungsministerium – zu sehen.

Die Royal Air Force, die vor 100 Jahren aufgestellt wurde, verfügt aktuell über acht “Globemaster III” und 60 “Chinooks”. Hinzu kommen 50 “Apaches” der britischen Heeresflieger. Die ersten acht “Apaches” wurden noch von Boeing selbst in den Vereinigten Staaten gebaut, die übrigen in Lizenz von AugustaWestland in Yeovil in der Grafschaft Somerset.

Die alle zwei Jahre stattfindende Luftfahrtmesse in Farnborough wechselt sich immer ab mit der im französischen Le Bourget.