Wechsel an der Spitze der Polizeidirektion Chemnitz

0
1179

Das sächsische Kabinett hat Ende Juni über die Nachfolge des Chemnitzer Polizeipräsidenten Uwe Reißmann entschieden. Ab dem 1. August dieses Jahres wird Ministerialrätin Sonja Penzel die Leitung der drittgrößten Polizeidirektion im Freistaat übernehmen. Sie ist derzeit Referatsleiterin im Sächsischen Staatsministerium des Innern.

Innenminister Roland Wöller (CDU) sagte im Anschluss an die Kabinettssitzung: “Mit dieser Entscheidung leiten wir den Generationenwechsel beim Führungspersonal ein. Die sächsische Polizei ist gut aufgestellt und verfügt über gut ausgebildete junge Frauen und Männer mit Leitungserfahrung. Diese wachsen in einem geordneten Prozess jetzt in Führungsverantwortung. Frau Sonja Penzel wünsche ich viel Erfolg und Geschick beim Meistern der Herausforderungen, mit denen es die Polizei im 21.Jahrhundert aufnehmen muss. Mein Dank gilt zugleich dem scheidenden Präsidenten Uwe Reißmann für die langjährige Arbeit.”

Die Amtseinführung am 1. August durch Innenminister Wöller in Chemnitz ist auch ein landesweites Signal, da mit Sonja Penzel erstmals eine Frau Polizeipräsidentin an der Spitze einer Polizeidirektion im Freistaat Sachsen steht.
Die Ministerialrätin ist seit September 2015 Referatsleiterin im Referat “Technik der Polizei” im Sächsischen Innenministerium, davor war sie unter anderem Abteilungsleiterin im Landeskriminalamt, Leiterin der Kriminalpolizeiinspektion der Polizeidirektion Leipzig und Dezernatsleiterin in der Polizeidirektion Dresden.