- Werbung -
Start Sicherheit Pilotprojekt "Telenotarzt Bayern" präsentiert

Pilotprojekt “Telenotarzt Bayern” präsentiert

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der Integrierten Leitstelle Straubing das Pilotprojekt “Telenotarzt Bayern” vorgestellt. Ziel des Vorhabens ist es, Patienten in einem Notfall noch besser und schneller helfen zu können. Erprobt wurde der Einsatz des Telenotarztes, der von der Leitstelle als zusätzliches Einsatzmittel alarmiert werden kann, bereits mit 21 Rettungswagen im gesamten Straubinger Rettungsdienstbereich.

Mit Einverständnis des Patienten können direkt vom Einsatzort oder aus dem Rettungswagen Videos, Fotos und Vitaldaten wie EKG-Werte in Echtzeit an den Telenotarzt übertragen werden. An seinem Arbeitsplatz in der Integrierten Leistelle kann er sich somit ein Bild von der medizinischen Situation vor Ort machen und bereits lebensrettende Medikamente verordnen, noch bevor ein Notarzt beim Patienten eintrifft. Letzterer solle durch den Telenotarzt keinesfalls überflüssig werden. Vielmehr verspreche man sich eine gegenseitige Unterstützung und Zeitersparnisse bei der Patientenversorgung, so der Ressortchef.

Finanziell unterstützt wird das Projekt von den Krankenkassen, den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung sowie mit Mitteln aus dem Innovationsfonds beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).

- Werbung -
- Werbung -