Cyber-Sicherheitsarchitektur 4.0

0
1939
Frisch befördert: Brigadegeneral Armin Fleischmann, Vorsitzender AFCEA Bonn (Foto: BS/Portugall)

Aufgabe von AFCEA Bonn e.V. sei es, Netzwerke für die IT- und Cyber Community zu bilden, so dessen Vorsitzender, Brigadegeneral Armin Fleischmann, Abteilungsleiter Planung im Kommando Cyber- und Informationsraum (CIR). Dem dienten auch Tagungen wie die gestrige AFCEA-Fachveranstaltung zum Thema “Cyber-Sicherheitsarchitektur 4.0” in Bonn.

Als viel versprechendes Sicherheitssystem zeichne sich die “Moving Target Defence” (MTD) ab, so Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek, Inhaberin des Lehrstuhls “Kommunikationssysteme und Netzsicherheit” sowie Leitende Direktorin des Forschungsinstituts CODE (Cyber Operations Defence) an der Universität der Bundeswehr in München. Gehärtete IT-Systemteile – wie z.B. IP-Adressen – bewegten sich kontinuierlich, so dass der Angreifer nie wissen könne, wo sich gerade die “Tür” zum Eindringen befinde.

Als nächster Schritt würde in der Forschung angedacht, auch die Datensätze selbst im System zu dynamisieren, damit der Angreifer keinen Zugriff bekomme. “Smart Attacks” erforderten eben “Smart Solutions”, so die habilitierte Informatikerin.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here