Expertenforum gegründet

0
591

Das Düsseldorfer Innenministerium hat gemeinsam mit dem Bundesverband Professioneller Mobilfunk (PMeV) ein Expertenforum zur Entwicklung einer Schnittstelle zur Vernetzung von Informationen für die Darstellung der Landeslage (VIDaL) ins Leben gerufen. Dessen Mitglieder sollen eine Lösung erarbeiten, die es in Zukunft erlaubt, ein jederzeit aktuelles und umfassendes Lagebild auf allen Ebenen eines Bundeslandes zur Verfügung zu haben.

Dazu gehören neben dem Innenministerium Kreise, kreisfreie Städte und Regierungsbezirke. Die nordrhein-westfälische Landesregierung plant, die Ergebnisse des verbandsübergreifenden offenen Arbeitsgremiums für die Vernetzung der eigenen Leitstellen, Landesstellen sowie Krisenstäben zu nutzen.

Das bevölkerungsreichste Bundesland verfügt über eine dezentrale Leitstellenstruktur mit rund 60 Leitstellen und Krisenstäben. Um einen reibungslosen Informationsaustausch zwischen ihnen zu gewährleisten, braucht es eine Schnittstelle. Diese soll die verschiedenen Systeme und die einzelnen Verwaltungsebenen so miteinander vernetzen, dass ein automatisierter Austausch ermöglicht wird.

Zunächst haben sich 19 Institutionen, Gebietskörperschaften und Unternehmen zur Mitarbeit in dem Expertenforum bereit erklärt, darunter neben Nordrhein-Westfalen weitere Bundesländer, Fachverbände und kommunale Spitzenverbände. Dazu sagte Peter Beckmann, Leiter des Referates “Ausbildung, Logistik, Informations- und Kommunikationstechnik und Haushaltsangelegenheiten im Brand- und Katastrophenschutz” im Düsseldorfer Innenministerium: “Mit der Resonanz seitens der Gebietskörperschaften und der Anwendervertreter sind wir mehr als zufrieden.” Der PMeV bildet nur die organisatorische Plattform für die Arbeit des Gremiums.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here