- Werbung -
Start Staat & Rathaus "Bisher größtes Ladeinfrastruktur-Projekt"

“Bisher größtes Ladeinfrastruktur-Projekt”

Der kommunale Energiedienstleister GGEW AG hat einen neuen Ökostrom-Ladepark für Elektrofahrzeuge im südhessischen Bensheim eingeweiht. Gemeinsam mit der Stadt Bensheim und der Firma EBCC sind im Gewerbegebiet Stubenwald acht Ladepunkte à 22 Kilowatt Leistung entstanden. “Dieser neue Ladepark ist unser bisher größtes Ladeinfrastruktur-Projekt“, erklärt Carsten Hoffmann, Vorstand der GGEW.

“In der sogenannten zweiten Phase des Ladeinfrastrukturausbaus legen wir derzeit das Augenmerk verstärkt auf die Expansion in der Fläche, auf Kooperationen mit Unternehmen in unserem Versorgungsgebiet und auf schnelle Ladepunkte mit 22 Kilowatt, um die Ladezeit und die Verweildauer an dem jeweiligen Standort stärker in Einklang zu bringen”, so Hoffmann weiter.

Aktuell hat der Energiedienstleister bereits 54 öffentliche Ladepunkte in der Region realisiert. Aber auch bei der Planung und Umsetzung privater Ladelösungen unterstützt die GGEW, etwa durch Wallboxen für die Garage oder Ladestationen für die Einfahrt.

Rolf Richter, Bürgermeister der Stadt Bensheim, betont: “Um der Elektromobilität den Weg zu ebnen, ist ein dichtes Netz von Ladestationen entscheidend. Bensheim hat mittlerweile eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur, die weiter wachsen soll.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -