- Werbung -
Start Digitales Software-Ausschreibung der EU geht an Bechtle

Software-Ausschreibung der EU geht an Bechtle

Die EU-Kommission hat Bechtle den Zuschlag für einen Rahmenvertrag zur Versorgung mit Software erteilt. Über ein Bestellmanagement sollen so über 50 EU-Einrichtungen sowie 30 EU-Dienststellen in den Mitgliedsländern Software erhalten können. Neben der Beschaffung von Software sieht der Vertrag auch den Erwerb von Lizenzen und Abo-Modellen sowie Wartungs- und Support-Dienstleistungen vor. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre und zwei weitere Jahre Garantie. Das jährliche Volumen für Software und Dienstleistungen beläuft sich auf bis zu 52 Millionen Euro. Damit handelt es sich um die umfangreichste Software-Ausschreibung der EU der letzten Jahre.

Der Rahmenvertrag “Software for Innovation, Diversity and Evolution II (SIDE II)” war durch die Generaldirektion Informatik (DIGIT) der EU-Kommission ausgeschrieben worden. Die Dienststelle zeichnet für die Bereitstellung digitaler Dienste für die Kommission und EU-Institutionen verantwortlich. SIDE II wird nach dem Zuschlag vom Brüsseler Systemhausstandort von Bechtle operativ umgesetzt. Zu Beginn soll das Portfolio zehn große Softwarehersteller und etwa 90 weitere Anbieter umfassen. Vorgesehen ist auch die Beratung der DIGIT bei der Auswahl passender Leistungen sowie die Lizenzoptimierung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -