Vertrag mit spanischem Verteidigungsministerium

0
533

Das spanische Verteidigungsministerium und die Taurus Systems GmbH (TSG) haben in Madrid einen Vertrag unterzeichnet für die Modernisierung und Instandhaltung des Waffensystems “Taurus” KEPD (“Kinetic Energy Penetrator and Destroyer”) 350. Das Vertragsvolumen beläuft sich auf knapp 30 Millionen Euro.

Dieser Marschflugkörper befindet sich seit zehn Jahren im Inventar der spanischen Luftwaffe und wird aktuell eingesetzt von der Boeing EF-18A/B “Hornet”. Die fortschrittliche Abstandswaffe “Taurus” KEPD 350 mit ihrer Reichweite von mehr als 500 Kilometern verfügt über den Gefechtskopf MEPHISTO (“Multi-Effect Penetrator High Sophisticated and Target Optimized”). Optimiert wurde der Marschflugkörper insbesondere gegen Hochwertziele wie z.B. tief eingegrabene Bunker, kritische Infrastrukturen und Luftfahrzeuge.

Die Taurus Systems GmbH wurde 1998 durch die Anteilseigner MBDA Deutschland GmbH und die schwedische Saab Dynamics AB gegründet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here