- Werbung -
Start Personen Haldenwang folgt wohl auf Dr. Maaßen

Haldenwang folgt wohl auf Dr. Maaßen

Thomas Haldenwang soll neuer Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) werden. Diesen Personalvorschlag will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) dem Bundeskabinett unterbreiten. Haldenwang würde auf Dr. Hans-Georg Maaßen folgen, der in den einstweiligen Ruhestand versetzt wurde.

Der 1960 geborene Haldenwang studierte Rechtswissenschaften in Marburg an der Lahn. 1991 beendete er sein Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichtes Düsseldorf mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen. Von 1991 war er als Referent in der Dienstrechtsabteilung sowie als Personalreferent im Bundesinnenministerium (BMI) tätig. Im Jahr 2000 wechselte Haldenwang als Referatsgruppenleiter in das Bundesverwaltungsamt. Hier war er für Fachaufgaben verschiedener Bundesministerien zuständig. 2006 kehrte Haldenwang in das BMI zurück. Dort leitete er das Referat “Laufbahnrecht” und übernahm die Geschäftsführung des Bundespersonalausschusses. Seit 2009 ist Haldenwang im BfV tätig. Bis Ende 2012 leitete er hier die Zentralabteilung. Sodann wurde er zum Ständigen Vertreter des Vizepräsidenten bestellt. Zuletzt war Haldenwang BfV-Vizepräsident.

Bundesinnenminister Seehofer erklärte zu der Personalentscheidung: “Mir war wichtig, diese Entscheidung mit allen Partnern in der Koalition einvernehmlich zu treffen. Nur so kann es uns gelingen, dass sich das Bundesamt für Verfassungsschutz wieder auf eine Kernaufgabe konzentrieren und seine wichtige Rolle umfassend wahrnehmen kann.” Haldenwang sei ein ausgewiesener Fachmann und genau der Richtige für diese Aufgabe, zeigte sich der Ressortchef überzeugt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -