Berliner Landesbranddirektor eingeführt

0
1676
Wurde offiziell in sein Amt eingeführt: Der Berliner Landesbranddirektor, Dr. Karsten Homrighausen. (Foto: BS/Feldmann)

In der Berliner Senatsverwaltung für Inneres ist der neue Landesbranddirektor, Dr. Karsten Homrighausen, offiziell in das Amt eingeführt worden. An der Amtseinführung nahm der Innensenator Andreas Geisel (SPD) teil, der während seiner Ansprache unter anderem auf die bevorstehenden Aufgaben der Berliner Feuerwehr hinwies.

Erhebliche Investitionen und eine Erhöhung der Besoldung seien erforderlich, um die Motivation der Feuerwehrleute hoch zu halten. “Das jahrelange Sparen muss vorbei sein”, sagte Geisel. Der Innensenator hob darüber hinaus die Stärken des neuen Landesbranddirektors hervor: Wegen seiner kommunikativen Fähigkeiten, seiner fachlichen Expertise und seiner Persönlichkeit sei Homrighausen “der richtige Mann für das Amt”.

Homrighausen sagte, die Feuerwehr sei von großer Bedeutung für die Gesellschaft. Er nannte es eine Ehre, die Berliner Feuerwehr leiten zu dürfen. “Es ist aber zugleich eine große Verantwortung für die Zukunft”, betonte der neue Landesbranddirektor. Homrighausen plädierte außerdem für die Entwicklung neuer adäquater Strategien sowie für die Stärkung der internen Kommunikation und die Standardisierung der Prozesse. Es sei auch wichtig, die Leistungsfähigkeit der Berliner Feuerwehr zu sichern und dafür zu sorgen, dass sie als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here