Malchow im Amt bestätigt

0
310

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, ist durch die Delegierten des Bundeskongresses für eine weitere, vierjährige Amtszeit bestätigt worden. Er erhielt eine große Mehrheit bei der Wahl in Berlin. Malchow hatte die Position im Mai 2013 von Bernhard Witthaut übernommen.

Der wiedergewählte GdP-Vorsitzende Malchow wurde 1963 geboren. Nach seinem Abitur trat er 1983 in die Polizei ein, wo er zuletzt die Kriminalpolizeistelle Kiel leitete. Mitglied der Gewerkschaft der Polizei ist er seit Mai 1985. Hier war er auf Landesebene ab 1993 stellvertretender Landesbezirksvorsitzender in Schleswig-Holstein. 1997 wurde Malchow zum Landesbezirksvorsitzenden gewählt. Das Amt übte er bis 2013 aus. Auf Bundesebene gehört er seit 2010 dem Geschäftsführenden Vorstand der GdP an. Im Januar 2013 war er zum stellvertretenden GdP-Bundesvorsitzenden gewählt worden.

Zum Auftakt des Ordentlichen Bundeskongresses hatte sich Malchow für eine bürgernahe Polizei, der die Bürger vertrauen könnten, ausgesprochen. Zudem hatte er für einen weiteren Stellenzuwachs bei den Polizeien von Bund und Ländern plädiert. Zugleich sollten die Einstellungsvoraussetzungen allerdings nicht abgesenkt werden. “Die Qualität muss oben bleiben”, so Malchow. Und der GdP-Bundesvorsitzende kritisierte: “Wir haben nirgendwo eine Vorratshaushaltsführung betrieben.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here