Technologieförderprogramm des BMWi verstärkt

0
1581
Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) verlängert und erhöht die Förderung für die Forschung zu Zukunftstechnologien und Infrastrukturen wie vernetztes und automatisiertes Fahren. (Foto: Per-Olof Forsberg, CC BY 2.0, www.flickr.com)

Das erfolgreiche Technologieförderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) “Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien” wird um weitere vier Jahre verlängert. Das im Jahr 2015 eingeführte Förderprogramm hat das Ziel, technologische Lösungsansätze für Straßen- und Schienenfahrzeuge zu finden. Die Bereiche “Automatisiertes und vernetztes Fahren” und “Innovative Fahrzeuge” stellen die Schwerpunkte dieser Förderung dar.

Gleichzeitig werden die jährlich dafür zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf ca. 60 Millionen Euro pro Jahr erhöht. Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier (CDU) sagte: “Wir wollen, dass die deutsche Fahrzeugindustrie, die vor großen Herausforderungen steht, ihre Technologieführerschaft auch in Zukunft sichern kann. Mit der Verlängerung dieses Förderprogramms fördern wir deshalb Forschungsprojekte im Bereich automatisiertes und vernetztes Fahren.” Künstliche Intelligenz und Daten seien dabei ein wichtiges Themenfeld, berichtete er.

Das Programm würde darüber hinaus eine Zusammenarbeit zwischen Großunternehmen und kleinen und mittelständischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen ermöglichen. Dank dieser Kooperation sollen neue Lösungen im Bereich der Fahrzeug- und Systemtechnologien erarbeitet werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here