Magdeburger Innenministerium fördert Führerscheinerwerb

0
1537
Für das Fahren einzelner Feuerwehrfahrzeuge braucht es einen Lkw-Führerschein. Das Magdeburger Innenministerium fördert nun erneut die entsprechende Ausbildung für Angehörige Freiwilliger Feuerwehren. (Foto: Stefan Leupold, www.pixelio.de)

Auch in diesem Jahr fördert das sachsen-anhaltinische Innenministerium wiederum die Lkw-Führerscheinausbildung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren. Die Maßnahme ist für die Wehren vorgesehen, die zwar über ein entsprechendes Einsatzfahrzeug, aber nicht über genügend Maschinisten mit einem Führerschein der Fahrerlaubnisklasse C/CE verfügen.

Für das Vorhaben stehen wie im Vorjahr insgesamt 250.000 Euro zur Verfügung. Voraussetzung für die Förderung ist unter anderem, dass die Fahrerlaubnis der Klasse B (Pkw) vorhanden ist. Empfänger der Zuwendung ist die jeweilige Einheits- oder Verbandsgemeinde als Träger der Feuerwehr. Für jede Gemeinde sollen mindestens zwei Führerscheine gefördert werden. Pro Führerschein gibt es einen Festbetrag von 1.000 Euro vom Land. Bewilligungsbehörde ist das Landesverwaltungsamt. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) sagte dazu: “Ich freue mich, dass es uns erneut gelungen ist, Mittel für den Führerscheinerwerb bereitstellen zu können. Damit entlasten wir die Kommunen finanziell.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here