Frischer Wind in und aus München

0
330

Der Zukunftskongress Bayern, den der Behörden Spiegel am 7. Februar 2019 in München zum fünften Mal durchführt, ist eine etablierte Veranstaltung. Dennoch wird dieses Mal ein frischer Wind im Haus der Bayerischen Wirtschaft wehen.

Denn mit der Bayerischen Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, wird die politisch ranghöchste “Digitalisiererin” im Freistaat den Kongress eröffnen. Gerlach, seit Mitte Oktober Bayerns erste Digitalministerin, ist zugleich Schirmherrin der Veranstaltung. Sie wird mit ihrer Keynote zu den Herausforderungen und Chancen des Digitalstandorts Bayern gleich den Boden für einen intensiven Austausch bereiten und dem Kongress wichtige Impulse geben.

Für die erfolgreiche Umsetzung der Verwaltungsdigitalisierung und die Schaffung digitaler Bürgerservices sind die Kommunen von besonderer Bedeutung. Hier müssen treibende Kräfte gebündelt werden, wie es der Bayerische Innovationsring seit über zwei Jahrzehnten praktiziert. Landrat Josef Niedermaier (Bad Tölz-Wolfratshausen), Präsident der Initiative, wird Erfahrungen und Erwartungen an die weitere Transformation in die Diskussion einbringen.

Die “Plattform Digitales Österreich” steht für die führende Rolle der Alpenrepublik im E-Government. Geschäftsführer Roland Ledinger ist daher ein idealer Impulsgeber für die Diskussionsrunde zum diesjährigen Kongressmotto: “Staat und Kommunen als Digitale Heimat für Bürger und Wirtschaft”.

Der im Bundeskanzleramt angesiedelte Nationale Normenkontrollrat (NKR) hat immer wieder Debatten zur Verwaltungsdigitalisierung angestoßen. “Wo bleibt der Digitale Staat?” fragt daher etwas provokant-fordernd Landrätin Dorothea Störr-Ritter (Breisgau-Hochschwarzwald), die als gleichzeitiges Mitglied des NKR sowohl die kommunale als auch die gesamtstaatliche Perspektive auf das Thema mitbringt.

Als Dialogplattform bietet der Kongress zudem ein breitgefächertes Fachforenangebot, eine offene Abschlussdiskussion und eine begleitende Ausstellung.
Mehr Infos zum 5. Zukunftskongress Bayern unter: www.zukunftskongress.bayern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here