Leitfaden zur Informationssicherheit in Kommunen erstellt

0
1443
Ein Handlungsleitfaden hilft Verantwortlichen in Kommunalverwaltungen, Daten und IT-Systeme sicher zu halten. (Foto: psdesign1, https://stock.adobe.com/de/ )

Ab sofort ist ein neuer “Handlungsleitfaden Informationssicherheit – zur Umsetzung in kommunalen Verwaltungen” verfügbar. Er richtet sich an Anwender in den Kommunen, die mit den Themen Informationssicherheit, IT-Sicherheit und Datenschutz betraut sind.

Im Leitfaden finden sich praxisorientierte Hinweise, welche konkreten Bedrohungen für die Integrität und Sicherheit von Systemen und Daten es gibt und wie und mit welchen Ressourcen IT-Sicherheit gewährleistet werden kann. Die behandelten Themen reichen von der Organisation von Netzen, Systemen und Geräten über die Verschlüsselung bis hin zur sachgerechten Entsorgung. Beigefügte Checklisten sollen die Verantwortlichen bei der schrittweisen Umsetzung von Maßnahmen unterstützen.

Der Handlungsleitfaden wurde von ITEOS beauftragt, einer IT-Beratungs- und Dienstleistungsanstalt in Trägerschaft des Landes und der Kommunen in Baden-Württemberg. Die Erarbeitung erfolgte an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg unter Leitung der Professoren Robert Müller-Török und Birgit Schenk in Zusammenarbeit mit ITEOS-Experten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here