Online-Abfrage des Status von Ausweisdokumenten in Berlin

0
1483
Mit dem neuen Service für die Statusabfrage der Bearbeitung von beantragten Ausweisdokumenten will die Stadt Berlin den Bürgern helfen, Abholung und Benutzung der Ausweise besser planen zu können. (Foto: Bundesministerium des Innern)

In der Bundeshauptstadt Berlin kann man seit Ende der vergangenen Woche bei neu angeforderten Personalausweisen und Reisepässen den Bearbeitungsstatus online einsehen.

Um besser informiert zu sein, wie lange das Dokument noch braucht, bis es im Bürgerbüro abgeholt werden kann, bekommen Bürger der Hauptstadt ab sofort mit jedem Antrag ein Dokument ausgehändigt, auf dem eine Seriennummer sowie ein individueller QR-Code verzeichnet sind. Mit der Seriennummer können sich die Bürger dann unter der neu eingerichteten Homepage zur Statusabfrage einloggen, um den aktuellen Bearbeitungsstand abzufragen. Alternativ kann mit den üblichen Smartphone-Anwendungen der QR-Code gescannt werden. Die hinterlegte Verlinkung führt den Benutzer auf dieselbe Seite, um den Status einzusehen.

Neben der digitalen Abfrage gibt es auch die Möglichkeit, den Status telefonisch zu erfahren. Über die allgemeine Behördenrufnummer 115 wird der interessierte Bürger bei Angabe der Seriennummer ebenfalls über den aktuellen Bearbeitungsstatus seiner Ausweisdokumente informiert.

Mit dem neuen Service möchte Sabine Smentek, Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, den Bürgern eine Hilfestellung bieten: “Wir erleichtern so die Planung bei der Abholung im Bürgeramt, da die Herstellung von Pässen und Personalausweisen in der Bundesdruckerei einige Wochen dauern kann.” Der neue Service des sogenannten “Antragsmanagements” soll in der Hauptstadt nun in Zusammenarbeit von den zuständigen Senatsverwaltungen und Bezirken auch für weitere Dienstleistungen entwickelt werden. Dabei setze man vor allem auf jene Leistungen, die die Bürger am häufigsten nachfragen, um an diesen Stellen für Entlastung und besseren Service zu sorgen.

Optional ist es dem Antragsteller zudem ab sofort möglich, bei der Beantragung seine Mailadresse zu hinterlegen. An diese wird eine Mitteilung versendet, sobald der Ausweis im Bürgerbüro vorliegt. Ein Termin zur Abholung ist weiterhin nicht nötig.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here