- Werbung -
Start Staat & Rathaus "Bündnis für Luftreinhaltung" in Baden-Württemberg geschlossen

“Bündnis für Luftreinhaltung” in Baden-Württemberg geschlossen

Das Bundesland Baden-Württemberg, die Stadt Stuttgart und große Arbeitgeber in der Stadt haben das “Bündnis für Luftreinhaltung” für die Kommune unterzeichnet. Dabei betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (die Grünen), dass es “keine schönen Absichtserklärungen, sondern gezielte und ambitionierte Maßnahmen” beinhalte, die die Bündnispartner umsetzen wollen. Erste Maßnahmen sind bereits bekannt.

“Unser großes Ziel lautet: keine Fahrverbote für Euro-5-Diesel. Wir verstehen den Ärger der Dieselfahrerinnen und -fahrer in Stuttgart – und wir wollen nicht, dass diese die Versäumnisse anderer ausbaden müssen. Und wir wollen keine Politik auf Kosten der finanziell Schwächeren”, so Kretschmann anlässlich der Unterzeichnung. Für diese Ziele würden alle Register gezogen. Dabei sei Stuttgart auf einem guten Weg, denn die Luft wird von Jahr zu Jahr sauberer.

Die Unternehmen wurden deshalb in das Bündnis inkludiert, weil durch deren Pendler, Dienstfahrten und Lieferverkehr ein großer Anteil am Alltagsverkehr beigetragen werde. Die Bündnispartner seien sich jedoch der gemeinsamen Verantwortung bewusst und möchten sich der Herausforderung stellen. Deshalb sollen noch Maßnahmen in den Jahren 2019 und 2020 umgesetzt werden, dazu gehören unter anderem:

  •  Bedarfsgerechter Ausbau der Lademöglichkeiten für Mitarbeiter. Hierbei sind über 1.700 Ladesäulen bis 2019/20 geplant.
  •  Im Jahr 2019/20 wird der Anteil der elektrifizierten Fahrzeuge in den dienstlich genutzten Fahrzeugflotten erhöht sein. Teilweise bis zu circa 40 Prozent.
  • Kostenloses Fahren von Mitarbeitern im ÖPNV bei “Feinstaubalarm”
  •  Home-Office-Angebote und mobiles Arbeiten für Mitarbeiter
  • Angebot von VVS Job- und/oder Firmenticket und attraktivere ÖPNV in betriebsnähe
  • Förderung der Bildung von Fahrgemeinschaften
  • Einsatz von Werks- und Shuttlebussen
  • Errichtung von Radabstellanlagen, Ausbau der Ladepunkte für Pedelecs, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten sowie Rad-Leasing bzw. Kaufangebote für Fahrräder und Pedelecs
  • Verkehrsverstetigung in der Stuttgarter Innenstadt

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -