Leipzig startet Bürgerportal

0
1535
Die Bürger der Stadt Leipzig haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Personenstandsurkunden digital anzufordern. (Foto: 2052920, CC0, https://pixabay.com/)

Seit Anfang der Woche betreibt die Stadt Leipzig ein neues Portal, mit dem Bürger, Unternehmen und Vereine die kommunalen Verwaltungsleistungen auf digitalem Wege nutzen können. In enger Zusammenarbeit mit der Sächsischen Staatsregierung ist Leipzig damit die erste Stadt im Freistaat, die für ihre Einwohner ein solches digitales Angebot zur Verfügung stellt.

Die beiden ersten Dienstleistungen richten sich an Bürger und Herbergsbetriebe. Die Einwohner erhalten die Möglichkeit, Personenstandsurkunden für Geburt und Sterbefälle sowie für Ehe und Lebenspartnerschaften anzufordern. Hotels, Hostels und andere Gasthäuser sind dagegen nun online in der Lage, sich für die Gästetaxe anzumelden und diese monatlich abzurechnen.

Stetiger Ausbau des Angebotes

Die beiden Angebote sollen aber nur der Startschuss sein, so Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning: “Zukünftig können viele städtische Dienstleistungen bequem von zuhause erledigt werden, und das absolut sicher und einfach. Davon profitieren nicht nur die Leipziger Bürgerinnen und Bürger. Auch viele Verwaltungsvorgänge können so beschleunigt und vereinfacht werden. Die Stadt Leipzig und der Freistaat Sachsen arbeiten gemeinsam mit ihren Partnern daran, die Funktionen rund um das Serviceportal zügig auszubauen, um weitere Services anbieten zu können.”

Das digitale Angebot der Verwaltungsdienstleistungen basiert dabei auf “Amt24”, dem sächsischen Serviceportal. In diesem benötigen Bürger und Unternehmen ein Benutzerkonto, um das städtische Portal nutzen zu können. Das Konto soll zukünftig auch als Zugang zum bundesweiten Portalverbund dienen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here