UAVs für den Rettungsdienst?

0
1219
Drohnen (Foto) könnten in Zukunft auch im Rettungsdienst und im Medikamententransport eingesetzt werden. (Foto: Veit Schagow, CC BY 2.0, www.flickr.com)

Drohnen (UAVs) könnten möglicherweise die Patientenversorgung im Rettungsdienst verbessern. In schwer oder überhaupt nicht zugänglichen Gebieten seien sie als Ersatz für Rettungswagen denkbar. Als Ersatz für Rettungshubschrauber eigneten sie sich jedoch nicht.

Das machte Frédéric Bruder, Managing Director und Accountable Manager der ADAC Luftrettung, deutlich. Gleichwohl wiesen die UAVs – im Vergleich zu Rettungswagen – höhere Geschwindigkeiten auf, seien flexibler einsetzbar und ihre Nutzung gehe mit geringeren Kosten einher.

Im vergangenen Jahr erprobte der Paketdienstleister DHL zusammen mit der Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Tansania bereits Drohnen. Damals sei ihr Potenzial zur Patientenversorgung mit medizinischen Gütern getestet worden, erläuterte Julia Binder von der Deutsche Post DHL Group.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here