Relaunch mit verbesserten Funktionen

0
1751
Der neue Internetauftritt des Saarpfalz-Kreises: schlanker und nutzerorientierter. (Foto: BS/ Screenshot)

Der Saarpfalz-Kreis hat, getreu seinem Motto “modern und bürgernah” seinen alten Internetauftritt ersetzt durch einen, der dienstleistungsorientierter ist. Der Relaunch der Website hin zu einer schlankeren Struktur und einer klaren Themenführung soll auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen.

“In der heutigen, digitalisierten Welt ist es uns ein Anliegen, ein breites Angebot an Online-Diensten und aktuellen Informationen “rund um die Uhr” zur Verfügung zu stellen, damit vielleicht der ein oder andere Behördengang nicht nötig oder vereinfacht wird. Hierzu wird unsere Homepage nach und nach um weitere Module ergänzt”, so Landrat Dr. Theophil Gallo. Die neue Homepage sei in erster Linie für die Menschen in der Region gedacht und nicht für die Kreisverwaltung. So begann die Planung auch schon mit einer Bürgerbefragung, um die entsprechenden Wünsche und Ansprüche in das Projekt einfließen zu lassen. “Das ganze Projekt wurde vorausschauend auch mit Blick auf das neue E-Government-Gesetz konzipiert”, erklärt Gallo.

Insgesamt stehen nun 450 Leistungsangebote der Kommune thematisch sortiert dem Nutzer zur Verfügung. Wo sich früher die Inhalte auf 38.000 Einzelseiten befanden, sind es nun lediglich 1.000. Trotz Relaunch ist die Website noch nicht “fertig”, sie wird ständig weiterentwickelt und angepasst. “Wir haben es hier von Beginn an mit einem agilen Projekt zu tun. Wir sind mit unserem neuen Internet-Auftritt für die Zukunft gewappnet. Die Grundfunktionen für effizientere elektronische Verwaltungsdienste, für mehrsprachige Seiten oder für ein erweitertes Formularwesen sind vorhanden, sie bedürfen nun der sukzessiven Umsetzung”, betont Thomas Burmeister, Projektleiter und IT-Experte in der Kreisverwaltung. Zu den neuen Angeboten gehört etwa, dass der Kreishaushalt transparent einsehbar interaktiv dargestellt ist. Zudem kann nach wie vor ein Wunschkennzeichen für Fahrzeuge online reserviert werden. In einem nächsten Schritt soll es eine Online-Terminvergabe für den Bereich der Zulassungsstelle geben.

Auf dem Netzwerk “Digitaler Staat”, das am 2. und 3. April in Berlin stattfinden wird, geht es in dem Fachforum “Digitale Kommune” um Chancen und Möglichkeiten von Kommunen, sich im digitalen Zeitalter prozess- und bürgerorientiert aufzustellen. Weitergehende Informationen, mit der Möglichkeit zur Anmeldung, erhält man auf www.digitaler-staat.org.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here