KI gegen den Terror

0
1156
Michael Hohensee (SAS North Europe and EMEA) spricht über Terrorzellenidentifizierung. (Foto: BS/Dombrowsky)

“Unser Ansatz ist ein analytischer Ermittlungsarbeitsplatz”, erläuterte Michael Hohensee, Manager Customer Advisory Fraud & Security Intelligence bei SAS North Europe Middle East and Afrika (EMEA).

Mittels automatisierter Erkennung und KI-basierten Lerneffekten würde die Arbeit der Polizei vereinfacht und die Datenmenge analysierbar. Ein Anwendungsszenario sei die Terrorzellenidentifikation. Anhand bestimmter Charakteristika und Verhaltensmuster würden Indikatoren abgeleitet. Diese würden helfen einen potenziellen Täter in die unterschiedlichen Radikalisierungsphasen einzuordnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here