Berufsbegleitend zum Systemingenieur

0
1333
Bewerbungsschluss für den neuen Jahrgang des Masterstudiengangs "Systems Engineering" (M.Sc.) an der Universität der Bundeswehr in München (Foto) ist der 1. März. (© UniBW München)

Zum 1. April startet am “casc” (campus advanced studies center), dem Institut für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität der Bundeswehr in München (UniBw München), der neue Jahrgang des Masterstudiengangs “Systems Engineering” (M.Sc.). Anwendungsbezogen und fachübergreifend sollen die Absolventen auf Management- und Führungsaufgaben in Bundeswehr, Wirtschaft und Industrie vorbereitet werden.

Systemingenieure integrieren technische Teilsysteme in ein komplexes Gesamtsystem und haben dabei auch wirtschaftliche Zusammenhänge und die Bedürfnisse der Endnutzer im Blick. Einsatzmöglichkeiten für Systemingenieure gibt es in nahezu allen Branchen, wie z.B. Luft- und Raumfahrttechnik, Wehrtechnik und Verteidigung, Informations- und Kommunikationstechnik, Automobil- und Fahrzeugindustrie oder im Bereich Energie und Versorgung.

Neben einem Masterabschluss können auch einzelne Zertifikate erworben werden. Das Modulstudium bietet die Möglichkeit, nur bestimmte Themenbereiche dem eigenen Interesse entsprechend zu belegen. Der Studiengang richtet sich unter anderem an ausscheidende Soldaten auf Zeit, die sich hier mit Unterstützung des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr auf ihre weitere berufliche Zukunft vorbereiten. Bewerbungsschluss ist der 1. März.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here