- Werbung -
Start Digitales Die Zukunft des digitalen Zahlungsverkehrs sicherer gestalten

Die Zukunft des digitalen Zahlungsverkehrs sicherer gestalten

Der europäische Zahlungsverkehr befindet sich in einem tiefgreifenden digitalen Wandel. Dank modernster Technologien und dem wachsenden Marktanteil des elektronischen und mobilen Handels, entwickelt sich der digitale Zahlungsverkehr stetig weiter und verändert unsere Art einzukaufen. Dies schafft einen erheblichen Mehrwert und Vorteile für Unternehmen wie Verbraucher.

Gleichzeitig ergeben sich auch immer größere Herausforderungen. Elektronische, insbesondere Online-Zahlungen, sind Ziel von Betrügern und Hackern. Mehr denn je ist es unerlässlich, dass Sicherheit und Schutz vor Betrug im Vordergrund stehen und neue Lösungen entwickelt werden, die Erkenntnisse und Innovationen aus aller Welt berücksichtigen. Letztendlich hängt der Erfolg der digitalen Bezahlinfrastruktur in Europa von unserer Fähigkeit ab, Transaktionen sicher zu gestalten und das Vertrauen von Verbrauchern und Einzelhändlern zu stärken.

Die richtige Balance zwischen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit zu finden, ist eine herausfordernde Aufgabe, die es zu lösen gilt. Um Sicherheitsbedenken auszuräumen, investiert die Branche deshalb jedes Jahr erhebliche Summen, um die Sicherheit und Integrität von Bezahlsystemen aufrechtzuerhalten und Cyberkriminellen immer einen Schritt voraus zu sein.

Dennoch ist diese Aufgabe nie vollendet: Wir erwarten, dass der Investitionsbedarf zum Schutz vor Cyberkriminalität, die sich stetig weiterentwickelt, steigen wird. Gleichzeitig verlangen Verbraucher und Unternehmen nach schnelleren und bequemeren Bezahlmethoden.

Vertrauen in das System aufzubauen und die Sicherheit für Verbraucher und Händler zu gewährleisten, ist ein Ziel, das wir mit der Politik teilen. Als Zahlungsdienstleister ist es unsere Aufgabe, die erforderlichen Investitionen zu tätigen, um die Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten, die Verbraucher, Händler und politische Entscheidungsträger erwarten. Damit wir das tun können, sollte die Politik sicherstellen, dass der passende rechtliche Rahmen gegeben ist, der es Zahlungsdienstleistern ermöglicht, nachhaltige Geschäftsmodelle aufrechtzuerhalten, um weiterhin Investitionen in die Sicherheit tätigen zu können.

Die Europäische Union hat mit der neuen Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2) und einer starken Kundenauthentifizierung bereits wichtige Schritte in diese Richtung unternommen. Diese Veränderungen sind ein Schritt nach vorn im Hinblick auf mehr Sicherheit, Vertrauen und Benutzerfreundlichkeit für Verbraucher.
Nur ein vielschichtiger Ansatz aus miteinander verbundenen und abhängigen Anwendungen kann die Sicherheit von Zahlungen gewährleisten, Identitätsdiebstahl vorbeugen und bei Betrugsfällen die Auswirkungen auf Verbraucher, Einzelhändler und die Wirtschaft minimieren.

Wie sieht Innovation im Zahlungsverkehr aus?

Bei Mastercard wenden wir unsere globalen Standards, innovativen Technologien, strategischen Partnerschaften und Datenerkenntnisse der 210 Länder und Gebiete, in denen wir tätig sind, an. Wir adressieren gezielt die Herausforderungen, denen sich der Zahlungsverkehr derzeit gegenübersieht. Dieser globale Ansatz zur Sicherung von Zahlungen ermöglicht es uns, erstklassige Lösungen aus aller Welt auf Europa anzuwenden. Des Weiteren hilft uns dieser Ansatz, Cyberkriminalität effizienter zu bekämpfen.

Wir investieren in Biometrie und künstliche Intelligenz, um falsch abgelehnte Transaktionen zu reduzieren und um Benutzerfreundlichkeit und Umsatz auf sichere Weise zu steigern. Dies geschieht beispielsweise durch unsere “Master Card Identity Solutions.”

Europa cyber-ready machen

Bei der Sicherung von Zahlungen gibt es kein Patentrezept. Kontinuierliche Investitionen in innovative Lösungen, die Betrug und Cyberangriffe vermindern und gleichzeitig mit den Erwartungen der Verbraucher und Unternehmen Schritt halten, sind unabdingbar. Nur so können wir ein sicheres und zuverlässiges Zahlungssystem anbieten.

Dies ist eine globale Aufgabe, die nie vollständig abgeschlossen sein wird. Regierungen, Unternehmen und Bürger müssen deshalb gleichermaßen zusammenarbeiten, um sich auf diese wichtige Aufgabe – nämlich die Sicherung unserer digitalen Infrastruktur – zu konzentrieren. Dabei muss die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Entwicklern im Vordergrund stehen. Nur so können wir Verbesserungen im gesamten Zahlungsverkehrsökosystem ermöglichen und zukünftige Innovationen zum Nutzen der Gesellschaft erzielen.

Milan Gauder, executive vice president of services, Mastercard Europe, ist Verfasser des Gastbeitrages.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -